Roggen - Weizen - Landbrot


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.63
 (6 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 13.06.2002



Zutaten

für
150 g Mehl (Roggenmehl)
500 g Mehl (Weizenvollkornmehl)
2 EL Zuckerrübensirup
3 Körner Piment
1 TL Koriander
1 Prise(n) Muskat
20 g Hefe, frische
1 EL Salz
2 EL Butter, weiche
2 EL Haferflocken

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 20 Minuten
Mehlsorten mischen, in eine Schüssel geben und eine Mulde hineindrücken. Sirup erhitzen. Gewürze im Mörser zerreiben, zum Sirup geben und etwas abkühlen lassen. Mit ca. ¼ l lauwarmem Wasser und Hefe verrühren und in die Mehlmulde geben. Mit etwas Mehl bedecken. Zugedeckt an einem warmen Ort ca. 30 Min. gehen lassen. Jodsalz und Butter unterkneten. Noch soviel Wasser zugeben, bis der Teig fest und elastisch ist. Zugedeckt bei Zimmertemperatur noch mal ca. 45 Min. gehen lassen. Nochmals durchkneten, zu einer flachen Kugel formen und in Haferflocken wälzen. Oberfläche längs, nicht zu tief, einritzen und im vorgeheizten Backofen bei 200°C ca. 50 Min. backen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

zimmet

Schöne Kruste, gute Konsistenz Mehr Gewürze und vorsichtig einritzen

25.11.2021 11:55
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo! Das ist ein sehr schönes Brot! Es hat eine angenehme Konsistenz: innen gleichmässig aber luftig, aussen eine gute Kruste.Es schmeckt so, wie man sich Landbrot wünscht und passt herrlich zu Käse und Schinken, aber auch mit Marmelade. Vielen Dank für dieses tolle Rezept, backe ich sehr gerne wieder. Das nächste Mal werde ich mal das Weizenvollkornmehl gegen Dinkelvollkornmehl austauschen, schmeckt bestimmt auch gut. Viele Grüsse, Denelu

18.11.2014 20:40
Antworten
risei

Hallo, dieses Brot schmeckt wirklich ausgezeichnet. Die Gewuerze passen sehr gut zu dem Geschmack des Ruebensirups ( ich musste allerdings Melasse nehmen, schmeckt vielleicht etwas anders). Statt nur Wasser habe ich ca 200 g Joghurt dazugegeben um es etwas zu versaeuern. Es wurde locker und luftig und hat eine sehr schoene Kruste. Vielen Dank fuer das schoene Rezept. LG Risei

15.02.2012 17:58
Antworten
angelika1m

Hallo hobbykoechin, ich habe das Brot wie oben angegeben gebacken und finde es sehr rustikal und lecker. Ich habe noch gut 100 ml Wasser zugefügt und etwas längere Gehzeiten gehabt. Durch den Einschnitt ergibt sich eine wunderbare Kruste. Backzeit : 45 Minuten, mittlere Schiene. LG, Angelika

21.10.2009 18:10
Antworten
heike50374

Hallo, das ist ein geniales Brot, es sieht toll aus und schmeckt prima. Vielen Dank für das Rezept Heike

26.02.2008 10:04
Antworten
Backteufel21

Hallo atena! Den Zuckerrübensirup nennt sich auch Fenner Harz. Den bekommt man in jedem Lebensmittelgeschäft. Du kannst auch Gerstenmalz nehmen,schmeckt vielleicht noch etwas besser. Den bekommst du aber nur in einem Bioladen,und das noch nicht in jedem. Viele Grüße Backteufel21!

07.04.2007 13:00
Antworten
atena

hi! kann ich den zuckerrübensirup auch durch etwas anderes ersetzen - weiss nicht wo ich den herkriegen könnte!! lg atena

22.03.2007 19:02
Antworten
koesti

Wirklich lecker! Allerdings hab' ich's im Brotbackautomaten gemacht. Da braucht man dann doch deutlich mehr Wasser. Dann ist es aber super geworden. Danke für das schöne Rezept!

19.11.2004 10:40
Antworten
Greta

Hallo! Tolles Rezept ich würde aber Buttermilch nehmen als Anschüttwasser ;-)) liebe Grüsse Greta

24.06.2004 21:08
Antworten
Lilibeth

Liebe Hobbykoechin, vielen Dank für das schöne Rezept, ich bin gerade über den grünen Klee hinaus für das Roggen - Weizen - Landbrot gelobt worden. LG Lilibeth

19.01.2004 18:44
Antworten