einfach
Frucht
Herbst
Käse
Schnell
Vorspeise
warm
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


San - Daniele - Picandou - Taler mit Honig - Feige und Radicchio

Durchschnittliche Bewertung: 4.15
bei 11 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 24.12.2007



Zutaten

für
2 Ziegenfrischkäse (Picandou)
2 Scheibe/n Schinken (San Daniele)
2 Feige(n), reife
4 Blätter Radicchio
2 Zweig/e Thymian
2 TL Balsamico
5 TL Olivenöl
etwas Honig (Akazienhonig)
Salz und Pfeffer
1 Stück(e) Weißbrot, gewürfelt und geröstet

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Tellicherry- Pfeffer auf den Picandou mahlen. Schinken um den Käse wickeln.
Feigen waschen, Stiel abschneiden, über Kreuz einschneiden, auseinanderdrücken und etwas Honig hineinträufeln.
Die Picandou-Taler mit einem Thymianzweig in heißem Olivenöl (1 TL) anbraten. Feigen und den Picandou in den auf 140° vorgeheizten Ofen schieben.

Gewaschenen Radicchio in fingerbreite Streifen schneiden und schon auf den Vorspeisentellern anrichten.
Mit dem Balsamico, einem Spritzer Akazienhonig, dem restlichen Olivenöl, einer Prise Salz und Pfeffer eine Vinaigrette anrühren.
Honig-Feigen und Picandou-Taler nach ca. 5 min. aus dem Ofen nehmen und auf die Teller setzen. Picandou und Radicchio mit der Vinaigrette nappieren.

Aus dem Weißbrot hergestellte Croutons auf den Tellern verteilen und servieren.

Rezept von

Gelöschter Nutzer

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

käsespätzle

Hallo, ich hatte noch etwas Rucola dazugegeben. Sehr lecker. Das Rezept mache ich gerne wieder. LG käsespätzle

06.11.2016 07:20
Antworten
Spirale

Hallo, sehr lecker. Ich habe mich aber in einigen Punkten nicht an die Vorgaben gehalten. Habe anderen Ziegenfrischkäse genommen und auch anderen Schinken. Der Honig war auch kein Akazienhonig. Aber ich denke das ist nicht so schlimm, hat trotzdem geschmeckt. Vielen Dank für das Rezept. LG Spirale

27.09.2016 18:52
Antworten
alaKatinka

Hallo, ganz vergessen zu bewerten. Sehr lecker, wird archiviert! LG Katinka

31.08.2016 22:20
Antworten
patty89

Hallo eine tolle Vorspeise, wirklich sehr lecker. Ist auf jeden Fall wert, sie mal wieder zu machen. Danke für das Rezept lg Patty

26.08.2016 10:48
Antworten
Hanka78

Hallo, Ich hatte zwar nur normalen Ziegenfrischkäse, aber es hat wirklich toll geschmeckt. Es gab das ganze Rezept für mich als leichtes Abendessen. LG Hanka

23.08.2016 20:34
Antworten
GourmetKathi

Wahnsinnig lecker! Ich habe gerade sehr viele Feigen im Garten. Die Kombination der Feigen mit dem Honig und dem bitteren Radicchio macht sich sehr toll! Eine wirklich tolle einfache Vorspeise! Danke für das tolle Rezept! 5 Sterne! GLG Kathi

17.08.2015 21:13
Antworten
entencurry

Sehr lecker! Die verschiedenen Geschmacksrichtungen passen ideal zusammen. Leider habe ich keine Feigen bekommen und habe stattdessen Wildpfirsiche genommen und karamellisiert. Geht auch sehr gut..

15.06.2014 18:31
Antworten
Bobo64

Tellicherry Pfeffer kommt von der Malabarküste im Süden Indiens. Er reift länger und wird in Handarbeit geerntet. Durch die längere Reifung ist er im Geschmack intensiver und hat etwas mehr Schärfe. Er ist zwar etwas teurer, aber ich nutze ihn nur. Man braucht auch weniger. Aber normaler schwarzer Pfeffer geht problemlos sicherlich auch

23.10.2013 17:36
Antworten
friaufeck

Hallo RainerB, das klingt sehr interessant. Könntest Du die Tellicherry-Pfeffer-Angabe noch etwas präzisieren (Mengenangabe nachreichen)? Dieses Gewürz ist ja nicht sehr alltäglich und nicht Jeder hat es vermutlich in seinem Gewürzregal stehen! Ich denke, auf's Erste würde auch "normaler" Schwarzer Pfeffer gehen, oder? MfG ^._.^ ecki

23.01.2013 18:14
Antworten