Europa
raffiniert oder preiswert
Deutschland
Süßspeise
Kinder
Herbst
Mehlspeisen
Frucht
gekocht
Geheimrezept

Rezept speichern  Speichern

Grießklöße mit Fruchtsoße

Das habe ich bei Oma immer so gern gegessen - mit selbstgekochten Birnen.

Durchschnittliche Bewertung: 3.25
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 12.12.2006



Zutaten

für
250 g Grieß (Hartweizengrieß)
¼ Liter Milch
1 EL Butter, etwas Salz
500 g Birne(n) oder andere Früchte
¾ Liter Wasser
1 Pck. Puddingpulver, Vanillegeschmack
1 Ei(er)
Zucker nach Geschmack
Zimt und Zucker zum Bestreuen
evtl. Vanilleschote(n)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Birnen schälen, vierteln, Kernhaus entfernen und in ca. 1/2 Liter Wasser (evtl. etwas mehr Wasser nehmen, dann hat man mehr Soße) bissfest kochen (man kann noch eine Vanilleschote zugeben), nach Geschmack süßen.

Vanillepuddingpulver mit etwas kaltem Wasser anrühren und in das kochende Birnenwasser geben (man kann die Birnen vorher herausnehmen, muss man aber nicht). Die Soße soll nicht zu dick werden. Die gekochten Birnen in eine Schüssel geben und zur Seite stellen. Sie können warm oder kalt zu den Klößen gegessen werden.

Die Milch in einem kleinen Topf aufkochen, Butter darin schmelzen lassen und eine Prise Salz zufügen. Dann den Grieß unter Rühren einrieseln lassen. Den Topf dabei vom Herd nehmen. Wenn die Masse dick geworden ist, mit dem Ei verrühren. Jetzt muss alles zu einem festen Teig geworden sein. Sollte es noch nicht fest genug sein, kann man etwas Mehl unterrühren.

In einem großen Topf Wasser erhitzen und leicht köcheln lassen. Mit 2 Löffeln Klöße formen und in dem Wasser gar ziehen lassen. Sie sind gar, wenn sie an der Oberfläche schwimmen.

Die Klöße mit der Schaumkelle entnehmen und warm stellen.

Die Klöße werden mit der Birnensoße angerichtet und nach Geschmack mit Zimt und Zucker bestreut.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

blondesDornröschen

ich hab statt Birnen Kirschen genommen und auf Zimt verzichtet (weil ich den nicht mag). fazit: sieht lecker aus, geht schnell und schmeckt gut. LG aus Sachsen

30.05.2018 14:34
Antworten
Benesch

Hallo Telsche, ein schönes Rezept, das alte Erinnerungen zurück bringt. Ich habe ein paar Pflaumen angedickt, wie im Rezept beschrieben und habe noch etwas Zimt reingerührt. Lecker, danke! Liebe Grüße Silvia

13.12.2006 13:32
Antworten