Wasserspatzen nach Omas Art


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.36
 (72 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 12.12.2006 493 kcal



Zutaten

für
180 g Mehl
2 Ei(er)
100 ml Wasser
½ TL Salz
etwas Butter
1 Handvoll Semmelbrösel
Apfelmus oder Apfelkompott

Nährwerte pro Portion

kcal
493
Eiweiß
18,09 g
Fett
11,44 g
Kohlenhydr.
77,78 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Mehl, Eier, Wasser und Salz verrühren, bis ein Teig entstanden ist. 30 Min. ruhen lassen. Salzwasser zum Kochen bringen und vom Teig jeweils einen Esslöffel ins Wasser geben (so entstehen die Spatzen). Im Salzwasser so lange kochen, bis die "Spatzen" oben schwimmen.

In einer Schüssel mit Deckel warmhalten und inzwischen etwas Butter in einer Pfanne erhitzen und die Semmelbrösel darin goldgelb anbraten. Über die Spatzen geben und mit Apfelmus oder Apfelkompott servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

frankenfischlein

Tolles Rezept! Bei uns gibt's die Spatzen zu Bohnengemüse mit geräuchertem Bauchfleisch!

30.05.2020 17:01
Antworten
chrissi_211

Geschmacklich lecker, aber viel zu flüssig. Ich hab dann noch etwas mehr Mehl reingetan, aber es war trotzdem noch viel Matschepampe. Ich kenne sie von meiner Oma etwas fester und gar nicht so verlaufen

24.04.2020 19:22
Antworten
Metalmaus

Funktionieren auch als Suppeneinlage hervorragend. Dafür lediglich kleine Portionen (maximal 1 Teelöffel je Nocke) direkt in die siedende Suppe geben. Habe ein halbes Rezept genommen, reicht als Einlage für zwei Suppenportionen.

28.03.2020 14:22
Antworten
Sebastian-Mathis

Sehr lecker . Bei uns gibts es dazu immer Heidelbeeren aus dem Glas. Heidelbeeren im Topf kurz erhitzen und zb mit etwas Mehl andicken ;-)

20.06.2019 18:39
Antworten
tig

Sehr lecker. Und schneller zu machen als Spätzle, da es im Grunde ja ein Spätzleteig ist. Ich habe Spätzlemehl genommen und die Spatzen nach dem Kochen noch ein wenig in Butter angebraten. Diese Spatzen dann als Beilage zu einem Schmorgericht serviert. LG tig

17.06.2019 10:59
Antworten
Bensmama09

Diese Wasserspatzen waren einfach nur lecker! LG Bensmama

06.10.2009 22:31
Antworten
funnymelle

Vielen Dank für das Kompliment. LG funnymelle

07.10.2009 20:50
Antworten
Riddel

Lecker und ganz fix gemacht weil man die Zutaten meist vorrätig hat - bei uns gab es Apfelmus dazu. LG Riddel

05.04.2009 10:12
Antworten
angie1971

Hallo! Die haben genau die richtige Konsistenz, nicht zu matschig und nicht zu fest. Schmecken auch lecker mit angebratenen Zwiebel- und/oder Schinkenwürfeln. Apfelmus kann man trotzdem noch dazu essen. Probiert es mal aus. LG Angie

08.03.2008 14:26
Antworten
funnymelle

Das mit dem "herzhaft" ist ja auch eine sehr gute Idee. Muß ich echt mal ausprobieren. Hey, da kommt mir gerade eine Idee: Was meint Ihr, ob man das auch als "Käsespätzle" abwandeln kann? LG Melanie

10.03.2008 16:05
Antworten