Fleisch
Hauptspeise
Rind
Schnell
einfach
Braten
Gluten
Lactose
Low Carb

Rezept speichern  Speichern

Hüftsteaks mit Rotwein - Zwiebel - Soße

Durchschnittliche Bewertung: 3.88
bei 14 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

35 Min. normal 10.12.2006 470 kcal



Zutaten

für
600 g Steak(s) aus der Rinderhüfte
Salz und Pfeffer
1 EL Mehl zum Wenden
30 g Butterschmalz
3 Zwiebel(n)
1 Knoblauchzehe(n)
1 EL Mehl
125 ml Wein, rot
125 ml Fleischbrühe
1 EL Senf, mittelscharf
½ EL Majoran

Nährwerte pro Portion

kcal
470
Eiweiß
46,90 g
Fett
21,79 g
Kohlenhydr.
13,72 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 35 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Die Steaks leicht klopfen und mit Salz und Pfeffer würzen. Anschließend in Mehl wenden und überschüssiges Mehl wieder abklopfen.

In einer großen Pfanne nun das Butterschmalz erhitzen und die Steaks bei großer Hitze von beiden Seiten darin jeweils 1 Minute anbraten. Die Temperatur dann auf mittlere Hitze herunterschalten und das Fleisch je nach Wunsch braten (raw, medium oder well done). Die Hüftsteaks aus der Pfanne nehmen und auf einem Teller warm halten.

Zwiebeln und Knoblauch abziehen, in Ringe schneiden und in dem Bratfett kurz anbraten. 1 EL Mehl darüber stäuben, mit einem Löffel gut verteilen und anschließend mit Rotwein und Fleischbrühe ablöschen. Mit Senf, Majoran, Salz und Pfeffer nach Bedarf abschmecken. Die Flüssigkeit nun so lange reduzieren, bis sie eine bräunliche Farbe angenommen hat. Die Hitze nun herunterstellen und die Steaks einmal kurz darin erwärmen. Dann sofort servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Becks_Light

Hallo flomach Das wegen Salzen erst nach dem Braten weil es sonst trocken wird stimmt nicht das ist ein alter Mythos! Ich komme vom Fach also weis ich was ich rede

04.03.2016 19:49
Antworten
Blackcatcara

klingt gut, das werde ich mal als Grundlage für heute nehmen ;o) allerdings würde ich ja erst die Zwiebeln machen und dann das Steak braten, mir ist die Gefahr zu gross, dass das Steak zu durch wird. Übrigens ist auch gutes Hüftsteak nicht zäh, dann taugt die Qualität nicht. Wir essen lieber Hüft-/Rumpsteak als Filet, dieses ist doch einfach nicht so gut marmoriert..

11.11.2012 11:06
Antworten
bettal69

Die Soße ist super habe dann noch Preiselbeeren dazugetan, dann war sie nach unserem Geschmack "perfekt." Steaks brate ich anders habe diese nicht nach Rezept gemacht. Kann diese Soße nur weiterempfehlen 4 Sterne von mir.

19.04.2011 11:32
Antworten
funnymelle

Vielen Dank für das liebe Kommentar. Freut mich das es geschmeckt hat. LG funnymelle

26.04.2011 21:36
Antworten
rambojj

Steak allerdings erst hinterher gewürzt und im Backofen auf medium gegart.

19.03.2011 19:12
Antworten
Artur84

Sehr gut danke ! aber ich habe anderes gemacht un zwar ich habe fleisch angebraten und dann in alufolie rein bischen buter und rosmarine mit petersilikum rein 200 grad backofen und das ganse 20 minuten kochen in die souse habe ich zum zwiebel ein ELhonig dazu gegeben das macht geschmack süser und man schmekt net so sch starck wein aber sonst sehr gut als beilage käsespetzlja! Danke!

03.10.2008 13:58
Antworten
funnymelle

Hallo Artur84, vielen Dank für den Tipp. Hört sich total interessant an, wie Du es gekocht hast. Werde ich das nächste Mal auch versuchen. LG funnymelle

08.10.2008 12:43
Antworten
dMores

:) Dann bleibt ja nicht mehr viel von der Originalzubereitung über, hehe Ich versuch mich jetzt an das Rezept. Meine tolle Fleisch-Brat-Pfanne bekomme ich erst am Wochenende (so eine mit kleinen Dellen drin wo sich das Öl/Fett sammelt und man davon weniger braucht) also muss ich es mit einer alten Antihaft-Pfanne machen - die nicht mehr Antihaft, eher Pro-Haft ist. Danke für das Rezept!

17.12.2009 17:57
Antworten
flomach

Hi, habs heute so gekocht wirklich lecker. Allerdings habe ich das Fleisch erst nach dem braten gesalzen weil es sonst trocken wird. Und ich habe nur 1 Zwiebel genommen dafür das doppelte an Rotwein. Lg Flo

02.12.2007 19:48
Antworten
funnymelle

Danke - freut mich das es geschmeckt hat :-) LG funnymelle

04.12.2007 22:05
Antworten