Kartoffel - Lauchcremesuppe mit Krabben


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

lecker, deftig

Durchschnittliche Bewertung: 3.89
 (7 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 09.12.2006



Zutaten

für
400 g Kartoffel(n)
400 g Lauch
1 ¼ Liter Fleischbrühe
3 EL Butter
2 EL Kräuter, (TK-Produkt 8-Kräuter) oder frisch (Petersilie, Thymian, Majoran...)
300 g saure Sahne
100 g Krabben
1 Bund Schnittlauch, in Röllchen
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Die Kartoffeln waschen, schälen und in Würfel schneiden.
Den Lauch putzen, waschen und in feine Ringe schneiden.
Den Schnittlauch in feine Röllchen schneiden.

In einem großen Topf die Butter schmelzen, den Lauch hinzufügen und anschwitzen, er darf keine Farbe nehmen. Dann die Kartoffeln hinzugeben und kurz mitschwitzen lassen. Das Gemüse mit der Fleischbrühe ablöschen, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die TK-Kräuter oder die frischen Kräuter (zu einem Kräutersträußchen gebunden, wird nach dem Kochen wieder entfernt) hinzufügen. Die Suppe ca. 35 Minuten köcheln lassen, bis die Kartoffeln gar sind, anschließend pürieren.

Die Krabben zugeben und ca. 10 Minuten gar ziehen lassen.

Zum Schluss die saure Sahne einrühren und die Suppe mit Schnittlauchröllchen bestreut servieren.

Ich koche die Suppe immer einen Tag vorher, weil sie durchgezogen noch besser schmeckt.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

flexibelbleiben

Zu Weihnachten gab es die Suppe als Vorspeise. Wir fanden sie so lecker, dass es sie nun öfter als Hauptspeise gibt. Allerdings verwende ich Gemüsebrühe.

30.03.2015 20:22
Antworten
geriatricus

+f

15.01.2014 19:55
Antworten
geriatricus

Sehr gut - Sehr einach! Landete auf Anhieb in die Bestelnliste. Wg. Gluten-, Hefe- Milch-Unverträglichkeit gab es allerdings folgende Änderungen: Habe anstatt der Butter Kokosfett und Olivenoel benutzt, sowie 250ml alpro Soya Cuisine anstelle der 450g Sauren Sahne (bei 6 Personen). Passende Gemühsebrühe anstatt der Fleischbrühe kam ebenfalls hinein. Top!

15.01.2014 19:55
Antworten
impbuggy

Sehr gutes, recht einfaches Rezept mit einem tollen Genusserlebnis

09.01.2014 17:59
Antworten
Tanz-maus7989

Hallo super tolles Rezept, jetzt ist sogar mein Mann Gemüse :-)

12.08.2010 16:37
Antworten
rennschnecke72

Hallo, die Suppe hat echt gut geschmeckt.Vielen Dank für das Rezept!

27.05.2010 14:41
Antworten
Teerose1

Hallo naddel81, ich habe gestern abend diese suuuuuuper Suppe gekocht, nachdem ich meinen Vorratsschrank durchforstet habe und alles gepasst hat. Ich hatte allerdings keine Krabben, sondern nur noch eine Packung Flusskrebse. War aber auch total super. Echt lecker. Danke. Lg Teerose1

24.04.2008 13:18
Antworten