Frankfurter Kranz


Rezept speichern  Speichern

gut vorzubereiten

Durchschnittliche Bewertung: 3.91
 (9 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

60 Min. normal 09.12.2006



Zutaten

für

Für den Teig:

100 g Butter oder Margarine
150 g Zucker
3 Ei(er)
4 Tropfen Aroma (Zitrone), alternativ 1/2 kl. Flasche Rum-Aroma
150 g Mehl
50 g Speisestärke
2 TL, gestr. Backpulver

Für die Creme: (Buttercreme)

1 Pck. Puddingpulver (Vanille)
100 g Zucker
½ Liter Milch, kalte
200 g Butter oder Margarine

Für die Füllung:

100 g Marmelade (z.B. Johannisbeere, Himbeere o.ä.)

Für die Garnitur:

1 Msp. Butter
60 g Zucker
125 g Mandel(n), geschält, gehackt
Fett für die Form

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Für den Teig die ersten vier Zutaten in eine Schüssel geben und gut miteinander vermengen. Mehl, Backpulver und Speistärke mischen und löffelweise hinzugeben. Den Teig in eine gefettete Kranzform geben.

Im vorgeheizten Backofen bei 175°C ca. 35 - 45 Minuten backen.

Für die Buttercreme Puddingpulver mit dem Zucker und 6 EL Milch verrühren. Restliche Milch aufkochen und nach Packungsanweisung einen Pudding zubereiten. Den Pudding während des Erkaltens ab und zu durchrühren (Nicht in den Kühlschrank stellen!). Bei Zimmertemperatur abkühlen lassen. Die Butter schaumig rühren und den Pudding hinzugeben.
Pudding und Butter dürfen nicht zu kalt sein, da sonst die Gerinnung eintritt!

Für den Krokant Butter und Zucker auf Stufe 3 zerlassen und unter Rühren solange erhitzen, bis der Zucker schwach gebräunt ist. Die Mandeln unterrühren und bei ausgeschalteter Herdplatte so lange erhitzen, bis der Krokant braun ist. Nach dem Erkalten den Krokant in kleine Stücke zerhacken.

Den erkalteten Kuchen zweimal waagerecht durchschneiden. Zuerst mit etwas Buttercreme füllen und auf diese dann die Marmelade geben. Den Kranz wieder zusammensetzen und von außen mit der der restlichen Buttercreme bestreichen (noch ein klein wenig übrig lassen). Dies dann mit dem Krokant bestreuen.
Mit der restlichen Creme kann man mit einer Spritztülle den Kuchen noch verzieren und mit ein paar Cocktailkirschen belegen.

Tipp: Der Kuchen sollte am besten einen Tag vor dem Verzehr zubereitet werden, damit er noch gut durchziehen kann.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

schinkenröllchen13

Hallöchen, leider hat der Frankfurter uns zu viel nach Zitrone geschmeckt ! Aber die Buttercreme war sehr gut vom Geschmack. Foto ist unterwegs ! LG schinkenröllchen13

25.05.2019 20:47
Antworten
Klaus-Schenk

Hallo! Also, es war auch mein “erstes Mal“... Der Kuchen ist super lecker, nur habe auch ich die Buttercreme nicht hinbekommen! Kann man denn irgendwie sagen wie lange der Pudding für die richtige Temperatur zum abkühlen braucht? Oder was ist die richtige Temperatur? Lauwarm? Bei mir ging die Konsistenz eher Richtung Suppe... Ist es egal in welche Richtung ich Butter und Pudding zusammen führe? Vielen Dank für Eure Hilfe!

14.08.2017 13:40
Antworten
xto

Hallo, ich bin absoluter neuling, das will ich gleich vorweg schicken :) die buttercreme ist bei mir einfach nur pudding, den kuchen damit zu füllen war richtig schwierig, ihn zu überziehn unmöglich, zumindest in optisch ansprechendem rahmen. was könnte ich falsch gemacht haben ? habe mich genau an das rezept gehalten, mir scheint als ob die pudding menge viel zuviel war für 200g aufgeschlagene butter? wäre über rat dankebar da ich gerne mal einen optisch sowie geschmacklich "leckeren" frankfurter machen würde

14.04.2012 22:09
Antworten
Windjammer

Hallo, ich schätze mal, du hast den Pudding nicht lange genug abkühlen lassen... oder du hast die Butter zu schnell und nicht in kleinen Rationen nach und nach untergerührt. ;-)

02.04.2014 21:44
Antworten
michi41

Hallo, ich habe den Frankfurter Kranz für die Konfirmation meines Neffen gemacht, war sehr lecker -- hat allen geschmeckt!! Das war meine erste Buttercreme, bis jetzt habe ich mich noch nicht rangetraut --es kam viel Lob rüber. Ein Dankeschön für das tolle Rezept!!! Liebe Grüße Michaela

19.03.2012 09:11
Antworten
piccolomaxi

Hallo, ich habe eine vielleicht etwas dumme Frage: Was ist denn eine Kranzform? Ist diese Zusatzgeschichte, die man manchmal bei Springformen hat? Backt man darin den Bisquit? LG piccolomaxi

12.02.2008 19:15
Antworten
Fanca

Hallo! Eine Kranzform ist eine Gugelhupf - Form. Eine Springform mit "Loch in der Mitter" ist nicht das richtige. Ich hoffe, ich konnte dir weiterhelfen! LG Fanca

12.02.2008 19:29
Antworten
Windjammer

Diesen Kuchen gab es bei uns zu Weihnachten und er war super lecker! Ich habe den Krokant fertig gekauft, weil mir das zu umständlich erschien, aber alles andere exakt nach Rezept gemacht und war begeistert. Der Boden war bei mir nicht so fest, sondern genau richtig und ließ sich auch sehr gut durchschneiden. Ein super Rezept, vielen Dank dafür! Viele Grüße und frohe Weihnachten, Sonja

26.12.2007 10:00
Antworten
Angelika8755

Hallo Fanca, ich habe das Rezept heute ausprobiert. Die Zubereitung war recht einfach. Der Boden ist jedoch ziemlich fest geworden, was das Durchschneiden erschwert hat. Ich habe folgende Änderungen vorgenommen: Für den Teig habe ich 50 g Butter und 50 g Margarine genommen, den Zucker auf 100 g reduziert. Für die Creme habe ich nur 50 g Zucker genommen, das reicht auch und sie schmeckte sehr gut, könnte aber etwas fester sein. Dazu müsste man für den Pudding etwas weniger Milch nehmen. Den Krokant habe ich nicht selbst hergestellt, sondern fertigen genommen. Überhaupt war der Kuchen insgesamt vom Geschmack her gut, aber das Essen war etwas schwierig, da die einzelnen Schichten nicht perfekt zusammengehalten haben. Das Aroma des halben Fläschchen Rum-Aroma kam nicht besonders durch, beim nächsten Mal nehme ich mehr, oder richtigen Rum. Viel Spaß noch bei Chefkoch! Angelika

28.12.2006 20:49
Antworten
Dtmr01

Halloich habe den Kuchen gemacht und finde reist locker, allerdings habt ihr nicht gesagt welche Form man nimmt, ich habe ein gugelhupf genommen und jetzt festgestellt das er die Hälfte nur geschafft hat , toll hätte ich es eher gewusst hätte ich die doppelte Menge nehmen sollen. Mehr sage ich dazu nicbt

15.04.2016 11:25
Antworten