Backen
Kekse
Konfiserie
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Trüffel

, wie vom Bäcker

Durchschnittliche Bewertung: 4.49
bei 100 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 09.12.2006



Zutaten

für
1 kleiner Kuchen (Marmorkuchen)
2 kl. Flasche/n Rumaroma
6 EL Mineralwasser
150 g Schokolade
1 Pck. Schokostreusel

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Marmorkuchen zerkleinern, in der Zwischenzeit die Schokolade (man kann auch einen Osterhasen oder dergleichen verwenden) im Wasserbad oder der Mikrowelle schmelzen lassen, Rum-Aroma und Mineralwasser dazugeben und alles gut mit den Kuchenkrümeln durchmengen. Die Masse ca.30 Min. in den Kühlschrank stellen, aber bitte nicht länger, wird sonst sehr hart.

Danach zu kleinen Kugeln formen und diese in den Schokostreuseln wälzen. Je nach Größe werden es ca. 30-35 Kugeln.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

b3ware

Super lecker. Sehr schnell gemacht. Tolles Rezept. Danke. Ich habe die in verschiedensten Kontexten mit Kindern und Erwachsenen gemacht. Jeder hat es hinbekommen und fand sie lecker. Dafür bekommt jeder eine Tüte (oben mit so einem Zip-Verschluss). Dort kommt ein Stück Kuchen rein. In der Tüte zerbröseln. Anschließend Schokolade und den Rest in die Tüte geben. Wieder zumachen und nochmal kneten. Kugeln formen und fertig. Wenn man die Kugeln auf Zahnstocher aufspießt, kann man sie relativ einfach in flüssige Schokolade eintauchen und trocknen lassen.

06.10.2019 22:19
Antworten
Alibababa

Ich hab ein bisschen mehr Schoki gebraucht und hab statt Mineralwasser Rum genommen, aber dann war es perfekt! Echt lecker!

15.05.2018 21:16
Antworten
Martina1207

Hallo,es freut mich das die Trüffel noch immer gut ankommen. Das es mit den Resten von den Glühwein schnitten schmeckt freut sehr. Wünsche euch allen ein schönes Weihnachtsfest.🎄💖

12.12.2017 09:35
Antworten
Christina22

Habe diese Trüffel schon öfter gemacht. Sie sind immer gut angekommen und wirklich lecker. Noch dazu kann man das simple, an sich schon perfekte Rezept, auch gut abwandeln, zum Beispiel mit Amaretto als Aroma. In diesem Jahr habe ich für die Trüffel keinen Marmorkuchen verwendet, sondern die Reste von Glühweinschnitten. Als Flüssigkeit Rumaroma und Glühwein dazu - passt auch super. Vielen Dank für das Rezept!

12.12.2017 07:18
Antworten
mutzal

Hab meine übrigen, etwas fad schmeckenden Schokomuffins auf diese Weise verarbeitet- diese Rumkugeln schmecken uns super! Hab aber nur 1,5 Fläschchen Aroma und Kokosflocken zum Wälzen genommen. Danke fürs Rezept, lg mutzal

15.05.2017 20:08
Antworten
Martina38

Hallo Tammi, freut mich das sie euch geschmeckt haben, mich würde dann mal interessieren wie deine Trüffel schmecken. liebn gruss Martina

16.01.2007 18:43
Antworten
tammi1969

Habe die Trüffel auch probiert und für gut befunden. Meine Kolleginnen fanden sie auch sehr lecker. Werde beim nächsten Mal einen Zitronenkuchen,Zitronenaroma und weiße Schokolade ausprobieren. LG

14.01.2007 21:48
Antworten
Martina_K

Hallo Martina, habe die Trüffel auspropiert, versucht und für perfekt befunden. Danke für das Rezept! LG Martina

24.12.2006 11:06
Antworten
Martina38

Hallo Martina ich habe meist einen kl. der so ca. 400 gr. Gewicht hat. viel spass beim zubereiten liebe Grüsse Martina

13.12.2006 13:05
Antworten
Martina_K

Hallo Martina, wie schwer ist so ein kleiner Marmorkuchen? Ich backe ihn gerne selbst und würde dann die entsprechende Menge davon abschneiden. Für alle anderen "Marmorkuchen-Selber-Backer": Kann das Rezept von "Der ultimative Marmorkuchen" aus der Rezepte-Datenbank nur wärmstens empfehlen. Liebe Grüße Martina

10.12.2006 22:35
Antworten