Mein Manager - Salat


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 2.75
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

35 Min. normal 09.12.2006



Zutaten

für
1 kl. Dose/n Champignons, möglichst kleine Köpfe
½ Salatgurke(n) mit Schale
1 kl. Dose/n Spargel (oder Spargelabschnitte)
200 g Wurst (Mortadella oder Fleischwurst)
2 Hähnchenbrüste
250 g Käse (Gouda), jung oder mittelalt (im Stück oder ca. 1 cm dicke Scheiben)
150 g Mayonnaise
1 Becher Naturjoghurt, ca. 150 g
1 TL Senf
etwas Brühe
1 TL Ketchup
Salz
evtl. Pfeffer, weißer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 35 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Die Hähnchenbrüste waschen. In etwas Brühe garen, herausnehmen und etwas abkühlen lassen. Haut und Knochen entfernen und in kleine Würfel schneiden.

Zwischenzeitlich das Wasser der Champignons abgießen und evtl. in Scheiben oder Viertel schneiden (ich empfehle allerdings die kleinen Champignons, weil es auch nachher im Salat schöner aussieht). Die Gurke mit Schale waschen, beide Enden abschneiden, längs halbieren und je nach Dicke der Gurke in 0,5 cm dicke Scheiben oder Viertel-Scheiben schneiden. Auch vom Spargel das Wasser abgießen und in mundgerechte Stücke schneiden. Die Mortadella bzw. Fleischwurst in Streifen oder kleine Würfel schneiden.
Diese ganzen Zutaten in eine größere Schüssel geben.

Dann in einem anderen Gefäß die Mayonnaise, Joghurt, Senf und Ketchup zu einer Marinade vermengen. Würzig mit Salz und nach Gusto mit wenig weißem Pfeffer abschmecken (bitte daran denken, dass die Gurke viel Salz "schluckt") und über die anderen Zutaten geben. Alles vorsichtig miteinander mischen. Den Gouda von der Rinde befreien und in ca. 1 cm kleine Würfel schneiden. Erst direkt vor dem Servieren unterheben (!), da er sonst zu schnell matschig wird.

Der Salat selbst benötigt keine Zeit zum ziehen und kann sofort serviert werden.

Tipp: Wer mag, kann natürlich von der einen oder anderen Zutat größere Mengen nehmen, wie wir z. B. vom Käse.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

schnodder

Hallo Doreen (muttimami), herzlichen Glückwunsch, Sie sind die erste "Chefköchin", die sich zu einem meiner gerade eingestellten Rezepte geäußert hat. Huch... ist das aufregend, herzlichen Dank. Ich hoffe, dass der Salat genauso gut bei Ihren Gästen ankommt wie bei meinen; die bringen sich schon von vorneherein Behältnisse für eventuelle Reste mit, gehen aber meistens mit leeren wieder nach Hause :-). Übrigens wäre mein Aperitiv-Salat bestimmt auch für Ihre Feier geeignet, nur vielleicht nicht so ganz für die Kinder, da er ein kleines bisschen scharf ist; schauen Sie sich das Rezept doch auch einfach mal an. Ich wünsche Ihnen und Ihrer Familie ein tolles Fest, guten Appetit und bin schon ganz gespannt auf Ihre Rückmeldung... LG Gabriela

10.12.2006 13:28
Antworten
muttimami

Ich werde den Salat nächste Woche gleich mal ausprobieren und zur Taufe meiner 3 Kiddies anbieten, beim kalten Buffet. Hoffe das er gut ankommt. Hört sich auf jeden Fall lecker an. Ich werde dann berichten. LG Doreen

10.12.2006 12:14
Antworten