Gebeizte Saiblingsfilets mit Gin - Mayonnaise


Rezept speichern  Speichern

dies ist eine Vorspeise oder der Zwischengang bei einem Menü

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

35 Min. pfiffig 07.12.2006



Zutaten

für
2 Fisch(e), Bachsaiblinge, je ca. 350 g

Für die Marinade:

10 Wacholderbeere(n)
3 Körner Piment
5 Körner Pfeffer, schwarz
2 TL Salz
1 TL Zucker
Mayonnaise :
1 Eigelb
½ TL Zitronensaft
Salz
Pfeffer, aus der Mühle
125 ml Öl, (Walnussöl)
3 TL Gin
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 35 Minuten Ruhezeit ca. 1 Tag Gesamtzeit ca. 1 Tag 35 Minuten
Dieses Rezept kann auch mit Forellen zubereitet werden. Nur wenn man Saiblinge bekommen kann, sollte man diese nehmen, weil ihr Fleisch besser ist. Dieser Fisch stellt sehr hohe Ansprüche an die Wasserqualität und ist nicht so unempfindlich wie die ertragreichen Regenbogenforellen. Entsprechend geringer ist das Angebot dieser Fische.

Saiblinge filieren, dabei die Haut dranlassen. Die restlichen Gräten mit einer Pinzette oder Zange entfernen. Piment und Pfeffer mörsern. Wacholderbeeren grob zerhacken und zusammen mit Salz und Zucker in den Mörser geben und alles sehr fein zerstoßen.

Die Saiblingsfilets mit der Gewürzmischung einreiben, zusammenklappen, fest in Pergamentpapier einwickeln und in einer Plastiktüte verschließen. Für mindestens 24 Stunden in den Kühlschrank legen, dabei beschweren. Mehrmals wenden. Vor dem Servieren die Filets vom Kopf- zum Schwanzende hin von der Haut schneiden.

Für die Gin-Mayonnaise das Eigelb mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer verrühren. Das Öl unter Rühren erst tropfenweise, dann in dünnem Strahl dazugeben. Zum Schluss den Gin unterrühren.

Die Mayonnaise gut gekühlt mit den Saiblingsfilets servieren. Dazu ofenfrisches Baguette.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

schrat

Dieses Mal habe ich den gebeizten Saibling Statt nicht mit Baguette, sondern mit gebratenen Süßkartoffelscheiben serviert und fotografiert. Sehr lecker! Schrat

11.12.2006 16:18
Antworten