Asien
Dünsten
Festlich
Herbst
kalt
Krustentier oder Fisch
Reis- oder Nudelsalat
Salat
Thailand
Vorspeise
Winter
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Thailändischer Meeresfrüchte - Salat

raffiniert und fein!

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. pfiffig 06.12.2006



Zutaten

für
250 g Seeteufel, enthäutet, gewürfelt
4 Jakobsmuschel(n), falls gefroren, aufgetaut
250 g Lachssteak(s), enthäutet, gewürfelt
8 Riesengarnelen, rohe
5 cm Ingwer
2 Stängel Zitronengras, das Weiße geschält und gehackt
Frühlingszwiebel(n), in feinste Streifen geschnitten, zum Dekorieren
1 Limette(n), Saft davon
4 TL Sojasauce, helle
2 TL Minze, gehackte frische
3 TL Koriandergrün, gehacktes frisches
1 Knoblauchzehe(n), zerdrückt
45 g Reis (Wildreis)
2 ½ cm Ingwer, halbiert und geschält
45 g Reis (Langkornreis)
1 EL Öl (helles Sesamöl)
6 Körner Koriander, zerstoßen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten
Alle Meeresfrüchte auf einen Teller legen und mit Ingwer und Zitronengras bestreuen. Eine umgedrehte Untertasse in einen Wok geben und eine Tasse Wasser hineingießen. Den Teller auf die Untertasse stellen. Den Wok zudecken. 5-6 Minuten dämpfen, bis die Meeresfrüchte gar sind.

Für die Marinade werden Limonensaft, helle Sojasauce, Minze, Korianderkraut und Knoblauch in einer großen Schüssel gemischt. Die Meeresfrüchte und 2 EL Sud hineingeben. Mindestens 1 Stunde marinieren.

Für den Reissalat werden Wildreis und halbierter Ingwer in einen Topf mit köchelndem Wasser gefüllt und 30 Minuten gekocht. Den Langkornreis hinzufügen und 20 Minuten weiterkochen.

Den Reis abtropfen lassen und den Ingwer entfernen. Sesamöl und zerstoßene Korianderkörner einrühren.

Den Reis auf 4 Teller verteilen. Meeresfrüchte und Marinade darübergeben.

Dieser Salat eignet sich hervorragend als Starter für ein asiatisches Menü!

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

UlrikeM

Hallo Kuschel, warst du schon mal in Thailand? Dein Salat ist bestimmt nicht thailändisch. Du machst ihn nur mit einigen thailändischen Zutaten. Ich kann mir gut vorstellen, dass der mit etwas Palmzucker sehr gut schmeckt. Dass du nicht die thypischen Fische nimmst, kritisiere ich nicht. Aber du wirst dort keinen Salat finden, der Fisch oder Meeresfrüchte enthält, und keine Fischsauce und keinen Palmzucker. Wild- und Langkornreis (Patna) gibt es dort nicht. Es gibt Duftreis, einen roten Reis, ähnlich dem aus der Camarque und Klebreis. "Thai-style" im Titel wäre besser... Liebe grüße Ulrike

25.07.2007 17:23
Antworten