Mangoauflauf Aksatau


Rezept speichern  Speichern

glutenfrei + eifrei + eigenes Rezept

Durchschnittliche Bewertung: 3
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

40 Min. simpel 06.12.2006



Zutaten

für
250 g Riesengarnelen - Schwänze, TK
4 große Pellkartoffel(n)
¼ TL Kümmel, ganz
Fett für die drei 0,75 l feuerfeste Formen
2 Mango(s)
1 EL Margarine, ungehärtete
250 ml Wein, weiß, guten trockenen
2 Lorbeerblätter
1 Stange/n Lauch
1 EL Margarine, ungehärtete
½ TL Paprikagranulat
1 TL Kurkuma
1 TL Salz
200 g süße Sahne
Schafskäse, griechischer 70 % evtl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Garnelenschwänze bei Zimmertemperatur auftauen.
Große Kartoffeln mit 0,25 Tl Kümmel kochen, abschrecken mit kaltem Wasser, pellen + in Scheiben schneiden. + in die mit Margarine eingefetteten drei 0,75 l feuerfeste Schüsseln den Boden + evtl. den Rand bedecken.
Den in Ringe geschnittenen Lauch mit Paprikagranulat + Kurkuma in 1 El ungehärteter Margarine, bissfest dünsten.
Mango schälen, würfeln + mit Lorbeerblätter in 250 ml Weißwein ca. 20 min kochen, den gedünsteten Lauch dazugeben + mit einem elektrischen Pürierstab pürieren, vorher die Lorbeerblätter entfernen. Salz + Sahne dazugeben + die aufgetauten + vom Tauwasser befreite Riesengarnelenschwänze dazu geben, unterheben.
Dies auf die geschnittenen Kartoffeln gießen/geben, glatt streichen. Wer mag, reibt jetzt noch den Schafskäse rauf.
Deckel schließen + im vorgeheizten Backofen bei ca. 180°C ca. 25 min backen, oder mit Umluft bei 160°C auch ca. 25 min backen.

Rezept speichern  Speichern

Rezept von

Gelöschter Nutzer



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

LaPapillonne

Wunderbar harmonischer, zarter, sahniger Geschmack. Ein Genuss! Zum Überbacken habe ich einen sehr milden Fontina genommen (ja, der _kann_ auch derbe sein; aber der milde ist derart cremig wie Mozzarella und schmeckt herrlich sahnig). Burner!

25.04.2017 23:54
Antworten