Eier oder Käse
Gemüse
Herbst
Kartoffel
Krustentier oder Fisch
Salat
Winter
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Heringssalat

Durchschnittliche Bewertung: 3.86
bei 5 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 06.12.2006



Zutaten

für
1 Pck. Salzhering(e) (Matjesfilet), in Stücke geschnitten
2 Zwiebel(n), in Ringe geschnitten
1 Glas Rote Bete, gewürfelt
3 Ei(er), hartgekocht, gewürfelt
1 Apfel, geschält, geputzt, gewürfelt
1 kl. Glas Mayonnaise
Salz und Pfeffer
1 Prise(n) Zucker
3 Pellkartoffeln, geschält, gewürfelt

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 1 Tag Gesamtzeit ca. 1 Tag 30 Minuten
Alles gut mischen und durchziehen lassen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

kitchenuser

Super Rezept, sehr lecker! LG

31.10.2017 21:28
Antworten
Ajerkees

Habe nach einem Rezept gesucht, das dem von meiner Oma möglichst nahe kommt. Ich glaube, ich habe es gefunden. Seeehhhhrrr lecker! Wir haben innerhalb von 3 Tagen mit 3 Personen eine riesige Schüssel voll vernichtet. Vielen Dank für das tolle Rezept. **** dafür. LG Ajerkees

02.02.2013 14:25
Antworten
clayovencook

das schmeckt ganz lecker ausgewogen und ohne jeden Schnickschnack, Mononariumglutamat, Guakernmehl usw.. Ich war sehr überrascht wieviel Heringssalat das wird, mit nur einem Päckchen Matjes. Verwendet habe ich gegarte vakuumierte Rote Beete, die schmecken uns besser als aus dem Glas. Mayonnaise habe ich mehr gebraucht. Nach einer Nacht zum ziehen lassen schmeckte alles noch viel besser. Das Schnippeln lohnt sich auf jeden Fall und die Zutaten lassen sich gut auf Vorrat lagern. Super Tip, Danke für das Rezept. clayovencook

13.02.2011 14:45
Antworten
daniela_jakobi

hm super lecker...

11.02.2011 19:15
Antworten