Gemüse
Vorspeise
Sommer
Europa
Vegetarisch
Beilage
warm
Spanien
Party
Fingerfood
Vegan
Braten
Snack
Frühling

Rezept speichern  Speichern

Pimientos auf baskische Art

Pimientos Vascos

Durchschnittliche Bewertung: 3.75
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 06.12.2006 150 kcal



Zutaten

für
500 g Paprikaschote(n), kleine (walnussgroß)
1 Zehe/n Knoblauch
2 EL Olivenöl
Salz, grobkörnig, aus der Mühle

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Das Öl in der Pfanne erhitzen. Die Knoblauchzehe schälen, in Scheiben schneiden und im Öl goldgelb anbraten. Danach den Knoblauch aus dem Öl nehmen und an die Seite stellen (je nach Geschmack kann auch mehr Knoblauch verwendet werden).

Die Paprikaschoten (Pimientos) waschen, trockentupfen und in das heiße Öl geben. Sie werden dort so lange gebraten, bis die Haut blasen wirft und sie kleine schwarze Stellen bekommen.
Die Pimientos rasch salzen. Das beste Geschmacksergebnis bekommt man, wenn grobkörniges Salz aus der Salzmühle verwendet wird - etwa 3 "Umdrehungen" daraus.

Die Pimientos auf kleine Teller geben, die Knoblauchscheiben gerecht darauf verteilen und alles heiß servieren.

Eine sehr leckere und leichte Vorspeise, die sich schnell und einfach zubereiten lässt.


Hienweis: Pimientos (span. "Paprika") sind sehr junge grüne Paprikaschoten. Sie sind am besten, wenn sie maximal Walnussgröße haben. Besonders schön, wenn noch Reste der Blüten vorhanden sind.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Zitrönsche

Wir probieren es heute Abend, in einer Aluschale mit Öl, Knobi und Salz im Gasgrill. Die Pimentos gibt es öfters bei L.idl Ich schreibe später, wie es wurde

17.06.2018 15:58
Antworten
Fischadler

Mir waren die Pimentos etwas zu bitter. Kann es an der Qualität der Pimentos gelegen haben? Sie hatten schon ein paar 'Tage im Kühlschrank gelegen und waren nicht mehr ganz knackig.

07.03.2015 13:32
Antworten
Zwergenkönigin5

Ich kenne das Rezept auch so...und finde es sehr lecker !!! Leider isst es bei mir sonst keiner...: ( Egal, ich werde es mir in den nächsten Tagen nur für mich machen...so !!! Und übrigens sind die einfachen Dinge oft die besten !!!

03.09.2014 19:16
Antworten
Gelöschter Nutzer

hab ich heute grad bei Rewe gekauft!

14.04.2007 19:07
Antworten
N_Obi

Ich bekomme sie (manchmal) in Lebensmittelabteilungen von sehr großen Kaufhäusern (Karstadt). Z.B. in Bremen / Hannover.... Habe schon mal überlegt, sie selbst aus Paprikasamen zu ziehen. Das wäre aber ein mühsames Unterfangen und man müsste auf jeden Fall ein ganz besonderes Ereignis mit den selbstgezüchteten Pimientos krönen.... Viele Grüße Norbert

03.04.2007 23:10
Antworten
kitty78

Hm, so essen wir das bei unserem Lieblingsspanier immer, da heißen sie Pimientos de padron - ich würds gern mal selbst ausprobieren, aber habe noch diese Pimientos irgendwo zu kaufen gesehen, kann mir da jemand nen tip geben? Danke schon mal kitty78

03.04.2007 15:43
Antworten