Florentiner Schnitten


Rezept speichern  Speichern

feines Weihnachtsgebäck, ergibt ca. 64 Stück

Durchschnittliche Bewertung: 4.4
 (18 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. pfiffig 05.12.2006



Zutaten

für
300 g Mehl, glatt (700er)
200 g Butter
150 g Puderzucker
1 kleine Ei(er)
1 Prise(n) Salz
1 Pck. Vanillezucker

Für den Belag:

125 ml Sahne (Obers)
100 g Honig
100 g Butter
250 g Mandel(n), Blättchen (evtl. mit geriebenen Walnüssen gemischt)
100 g Früchte, kandierte, fein gehackt

Für die Glasur:

200 g Schokolade, bitter
50 g Butter
wenig Rum
Wasser

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 2 Stunden
Für den Boden einen Mürbteig bereiten und 1/2 Stunde kalt stellen.

Während der Teig rastet, die Fülle bereiten:
Obers mit Honig und Butter aufkochen und die übrigen Zutaten darunter mischen.

Backpapier in Größe des Backblechs ausschneiden. Den Teig möglichst gleichmäßig dünn darauf ausrollen (Nudelholz!). Auf das Backblech ziehen und die abgekühlte Fülle darauf verstreichen. Das Ganze bei Umluft in 2. Schiene von unten bei 150 - 160°C ca. 30 - 35 Minuten backen, bis das Gebäck leicht braun ist und sich die Fülle auch in der Mitte des Kuchens fest anfühlt und nicht mehr stark nachgibt. Dann noch warm in kleine Rechtecke schneiden und diese an beiden kurzen Seiten in Schokolade tunken.

Für die Glasur wenig Wasser in ein kleines Reinder geben, die zerbröckelte Schokolade hinein geben und das Ganze auf einer Automatikplatte bei sehr kleiner Hitze unter fleißigem Rühren erwärmen (Vorsicht, darf nicht anbrennen und auch nicht zu heiß werden, da die Glasur sonst matt wird). Butter dazu geben und glatt rühren. Nach Wunsch ganz wenig Rum dazu geben.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Riebelundkaffee

Tolles Rezept, die kandierten Früchte hacke ich mit einem Teel. Mehl in der Zauberstabmühle klein, geht perfekt ohne kleben, habe schon lange ein solches Rezept gesucht, da wir sie immer in einem Café essen. So hatte ich jetzt eine ganze Dose voll.

20.07.2020 16:05
Antworten
trekneb

Hallo habe die Florentiner Schnitten heute nachgebacken. Superlecker! Mache ich bald wieder. Superlecker! Mache ich bald wieder. LG Inge

18.02.2020 19:11
Antworten
Kuchenhexe87

Hallo Traude, Ich habe dein Rezept ausprobiert. Die Schnitten sind sehr gut gelungen und haben wunderbar geschmeckt. Vielen Dank für das Rezept. Von mir 5*****. LG Kuchenhexe

29.12.2016 14:58
Antworten
Goerti

Hallo! Die Tage habe ich deine Florentiner Schnitten gebacken, allerdings nicht so ganz nach Rezept. So habe ich den Boden vorgebacken und für den Belag habe ich die Hälfte vom Honig durch Zucker ersetzt, dann hält die Masse besser zusammen. Die kandierten Früchte, die mögen wir so gar nicht, wollte ich ursprünglich durch blättrig geschnittene Haselnüsse ersetzen. Das war mir aber zu mühselig :-), dann habe ich kurzerhand kernige Haferflocken dazu, Mandeln hatte ich keine mehr. Ich habe auch die 50 g Walnüsse in die Masse, das ist ja wahlweise angegeben. Die Schnitten habe ich dann bei 200 Grad Ober- und Unterhitze 20 Minuten gebacken. 22 Minuten wären besser gewesen, innen sind sie fast zu weich, aber außen perfekt. Insgesamt schmecken die Schnitten richtig klasse und die werde ich sicher wieder einmal backen. Noch ganz kurz zur Arbeitszeit von 1 Stunde! :-) Ich lasse mir beim Backen Zeit und versuche das immer halbwegs ordentlich zu machen, aber so ganz langsam bin ich nicht. Ich denke, ich habe schon mehr als 1 Stunde gebraucht, die Teile zu schneiden und in die Schokolade zu tunken. Das ist aber ok, wenn das Ergebnis stimmt. Vielen Dank für das schöne Rezept. Grüße Goerti

22.11.2016 09:44
Antworten
mikael

Leicht zu machen und schmecken lecker. Ich habe getrocknete, kleingeschnittene Aprikosen und gehackte Mandeln unter die Mandelmasse gemischt.

08.12.2010 17:20
Antworten
Delfina36

Da sich mein Schatz sehnlichst Florentiner gewünscht hat, kam mir dein Rezept gerade recht. Leicht herzustellen und sehr lecker. Danke für das Rezept. Liebe Grüße, Delfina

05.12.2010 19:03
Antworten
traude

Hallo Violeta, ich nehme, was ich gerade zu Hause habe. Also z.B. Orangeat, Zitronat und kandierte Kirschen. Bei den Mandeln ersetze ich ca. 50g durch Walnüsse. Ich wünsche dir ein frohes Weihnachtsfest und gutes Gelingen beim Backen. LG Traude

22.12.2009 09:48
Antworten
violeta110807

hallo das rezept hoert sich super an, werde es demnaechst nachbacken und bewerten aaaaabbbbeerrr welches kandierte obst passt am besten? welches nimmst du?

21.12.2009 22:09
Antworten
traude

Hallo Fenji, ich freue mich darüber, dass du von meinem Rezept so begeistert bist. Herzlichen Dank für die super gute Bewertung. Ich habe diese Schnitten schon einige Male gebacken und dabei leider etwas um die Hüften zugelegt, weil ich die Finger nicht davon lassen konnte. So gut haben sie mir geschmeckt. Ich wünsche dir eine schöne Adventzeit und sende recht LG Traude

29.11.2009 15:38
Antworten
fenji

Ich kann gar nicht glauben, dass noch niemand dieses tolle Rezept bewertet hat......... Es ist so einfach herzustellen und sowas von lecker. Ausserdem sieht es auch noch schön aus. 5 Sterne von mir und vielen Dank für's Einstellen. LG fenji

29.11.2009 11:29
Antworten