Bewertung
(16) Ø4,33
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
16 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 05.12.2006
gespeichert: 685 (0)*
gedruckt: 7.171 (23)*
verschickt: 39 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 17.01.2002
3.526 Beiträge (ø0,56/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
300 g Mehl, glatt (700er)
200 g Butter
150 g Puderzucker
1 kleine Ei(er)
1 Prise(n) Salz
1 Pck. Vanillezucker
  Für den Belag:
125 ml Sahne (Obers)
100 g Honig
100 g Butter
250 g Mandel(n), Blättchen (evtl. mit geriebenen Walnüssen gemischt)
100 g Früchte, kandierte, fein gehackt
  Für die Glasur:
200 g Schokolade, bitter
50 g Butter
 wenig Rum
  Wasser

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. Ruhezeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: pfiffig / Kalorien p. P.: keine Angabe

Für den Boden einen Mürbteig bereiten und 1/2 Stunde kalt stellen.

Während der Teig rastet, die Fülle bereiten:
Obers mit Honig und Butter aufkochen und die übrigen Zutaten darunter mischen.

Backpapier in Größe des Backblechs ausschneiden. Den Teig möglichst gleichmäßig dünn darauf ausrollen (Nudelholz!). Auf das Backblech ziehen und die abgekühlte Fülle darauf verstreichen. Das Ganze bei Umluft in 2. Schiene von unten bei 150 - 160°C ca. 30 - 35 Minuten backen, bis das Gebäck leicht braun ist und sich die Fülle auch in der Mitte des Kuchens fest anfühlt und nicht mehr stark nachgibt. Dann noch warm in kleine Rechtecke schneiden und diese an beiden kurzen Seiten in Schokolade tunken.

Für die Glasur wenig Wasser in ein kleines Reinder geben, die zerbröckelte Schokolade hinein geben und das Ganze auf einer Automatikplatte bei sehr kleiner Hitze unter fleißigem Rühren erwärmen (Vorsicht, darf nicht anbrennen und auch nicht zu heiß werden, da die Glasur sonst matt wird). Butter dazu geben und glatt rühren. Nach Wunsch ganz wenig Rum dazu geben.