Fleisch
Gemüse
Hauptspeise
Nudeln
Auflauf
Frühling
Gluten
Lactose

Rezept speichern  Speichern

Spargel im Lasagneblatt

Durchschnittliche Bewertung: 4.39
bei 39 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. normal 04.12.2006 506 kcal



Zutaten

für
500 g Spargel, weißen
500 g Spargel, grünen
Salz
2 EL Öl
8 Lasagneplatte(n)
1 EL Zucker
70 g Butter
1 Scheibe/n Toastbrot
1 Bund Basilikum
8 Scheibe/n Schinken, gekochten
25 g Mehl
150 g Sahne
60 g Parmesan, frisch gerieben
2 EL Zitronensaft, frisch ausgepresst
30 g Semmelbrösel
10 g Butter
10 g Parmesan, frisch gerieben
Pfeffer, aus der Mühle
Muskat

Nährwerte pro Portion

kcal
506
Eiweiß
22,72 g
Fett
32,30 g
Kohlenhydr.
30,93 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Weißen Spargel ganz, grünen Spargel nur das unter Drittel schälen, holzige Enden abschneiden.
Reichlich Wasser aufkochen, sparsam salzen und Öl zugeben. Lasagneblätter nacheinander ins Wasser geben und 3 Min. garen. Einzeln herausnehmen und auf ein Küchentuch geben.
Den Zucker, 20 g Butter, weißen Spargel und das Toastbrot in das siedende Nudelwasser geben, zugedeckt aufkochen und 5 Min. garen. Grünen Spargel zugeben, aufkochen, weitere 4 Min. garen. Spargel herausheben und auf einem Küchenpapier abtropfen lassen. 400 ml vom Spargelwasser auffangen.
Basilikumblätter abzupfen. Jedes Nudelblatt mit einer Scheibe Schinken und den Basilikumblättern belegen. Je 3-4 Spargelstangen in ein Nudelblatt einrollen und mit der Naht nach unten in eine gefettete Auflaufform nebeneinander legen.
20 g Butter in einem Topf schmelzen, Mehl mit einem Schneebesen unterrühren und kurz anschwitzen. Spargelwasser und Sahne unter Rühren zugeben, aufkochen lassen und bei milder Hitze 10 Min. kochen. Geriebenen Parmesan unterrühren. Mit Zitronensaft, Muskat, Pfeffer und Zucker abschmecken. Sauce gleichmäßig über dem Spargel verteilen.
Semmelbrösel mit 10 g Butter und 10 g Parmesan mit einer Gabel vermischen und auf den Spargelröllchen verteilen. Im Backofen, der auf 200 Grad vorgeheizt ist( Umluft nicht empfehlenswert), 20-25 Min. goldgelb backen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

baerchen35

Hallo Ich verstehe den Sinn vom Toastbrot nicht 🤔😰 Kann mir ja eigtl auch egal sein, denn ich habe einen Dampfgarer und bereite darin meinen Spargel zu. Um den Geschmack der Spargelbrühe dennoch zu bekommen hab ich einfach die Spargelschalen ausgekocht, mit einem Stückchen Butter, Zitrone und Hauch Zucker. Lasagneplatten hatte ich "frische" aus der Kühlteke. Aufwendig finde ich das Gericht nicht. Geschmeckt hat es einfach nur köstlich. Vielen Dank sagt das baerchen

01.05.2020 18:22
Antworten
feuervogel

Hallo baerchen, das Toastbrot soll das Salz im Wasser, in dem man vorher die Nudeln gekocht hat, aufnehmen damit man dann aus dem Sud die Sauce machen kann. Ist natürlich heute mit Dampfgarer und Ähnlichem nicht mehr nötig. Ich koche, nach dem mit einmal die Sauce dermaßen versalzen war, auch lieber Nudeln und Spargel separat. LG feuervogel

02.05.2020 17:12
Antworten
pavillon50

So aufwendig ist das Rezept gar nicht, war schneller gemacht, als ich zuerst gedacht habe. Und ausserdem super lecker. Vielen Dank, werde ich öfter machen!

30.04.2020 19:42
Antworten
Horner-lernt-kochen

Ganz gut aber sehr aufwendig beim Zubereiten

29.04.2020 09:24
Antworten
Schwelle35

Vielen Dank für das tolle Rezept. Habe es am Wochenende gemacht, bestimmt nicht zum letzten mal. Viele Grüße

13.04.2020 22:03
Antworten
humstein

Hallo! Was empfiehlst du denn als Beilage? Kartoffeln und evtl. auch Sauce Hollandaise? Oder auch Toast? Lg humstein

15.11.2008 20:20
Antworten
feuervogel

Hallo Humstein, ich empfehle einen schönen Salat dazu. Die Lasagneblätter sind sättigende Beilage genug und die Béchamel reicht eigentlich an Sauce. Du kannst aber gerne noch eine Hollandaise extra machen sollte es Dir zu wenig Sauce sein. Kartoffeln finde ich hier nicht sehr passend, dann lieber noch ein paar Nudeln. LG feuervogel

16.11.2008 10:19
Antworten
veronika1959

Habe eine Frage, warum muss toastbrot ins wasser?

20.04.2007 07:41
Antworten
feuervogel

Das Toastbrot soll das Salz an sich binden, denn das Spargelwasser wird ja weiter verwendet. Ich hatte nur zu viel Salz in das Wasser gegeben daher der Hinweis sparsam salzen. LG feuervogel

20.04.2007 09:25
Antworten
CarisWooler

Hallo Veronika, das Toastbrot soll Bitterstoffe aus dem Wasser ziehen. Ich hab das noch nie gemacht und noch mein Spargel war trotzdem nicht bitter.

26.04.2015 19:31
Antworten