Backen
Brot oder Brötchen
einfach
Frühstück
Gluten
Lactose
Schnell
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Buttermilchbrötchen

schnell morgens gemacht, auch zum Einfrieren

Durchschnittliche Bewertung: 3.43
bei 5 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 03.12.2006 91 kcal



Zutaten

für
1 Pkt. Trockenhefe
3 EL Wasser, lauwarm
250 g Weizenmehl
1 TL, gestr. Salz
25 g Butter oder Margarine
125 ml Buttermilch

Nährwerte pro Portion

kcal
91
Eiweiß
2,63 g
Fett
2,00 g
Kohlenhydr.
15,39 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Hefe mit Wasser mischen und zur Seite stellen (ich wiege dann die anderen Sachen ab, bis dahin ist die Hefe ok)

200 g Weizenmehl, Salz, Butter oder Margarine und die Buttermilch zusammen verrühren, dann die Hefe dazu. Soviel Mehl noch dazugeben, bis der Teig sich von der Schüssel löst. Den Teig zu einen Strang rollen und in 12 Stücke schneiden.
Daraus Bällchen formen und auf dem Backblech 15 Min gehen lassen. Die Brötchen dann bei 200 Grad 20 Min auf der untersten Schiene backen.

Schmecken super mit Marmelade.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Fiammi

Hallo, habe ein wenig Fenchelsamen in den Teig und auf den Teigling gegeben. Ciao Fiammi

27.02.2018 14:46
Antworten
Chefkoch_EllenT

Hallo Hudlhudlapfelstrudel, das war ein Fehler, es muss richtig heißen 15 Minuten Ruhezeit. Ich habe es korrigiert. Danke für Deinen Hinweis! Lieben Gruß Ellen Chefkoch.de Team Rezeptbearbeitung

24.09.2016 23:33
Antworten
Hudlhudlapfelstrudel

Was bedeutet Ruhezeit 900 min?

23.09.2016 22:06
Antworten
daniela__71

sehr gute brötchen lg daniela

03.03.2015 08:21
Antworten
StadtLandHund

Ja ich friere die, wenn sie 15 Min gegangen sind direkt per "Schnell"-Frost ein. Wenn ich die Brötchen dann machen will, kommen sie gefroren in den Backofen :-)

07.12.2006 11:34
Antworten
mb78

Hi, dein Rezept hört sich soweit ganz lecker an. Werd ich auf jeden Fall mal probieren. Hab da nur mal ne Frage zum Einfrieren. Frierst du die Brötchen dann ungebacken ein? Gruß Mb78

05.12.2006 13:58
Antworten