Backen
Brot oder Brötchen
Europa
Griechenland
Party
Vorspeise
kalt
raffiniert oder preiswert
warm
33/60
36/60
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Lettas Schafskäsekranz

leckerer Brotteig-Kranz mit Schafskäse

Durchschnittliche Bewertung: 4.42
bei 75 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 03.12.2006



Zutaten

für
300 ml Wasser, lauwarm
125 g Mehl (Weizenvollkornmehl), 2 TL Salz
300 g Mehl, Weizenmehl (mehr nach Bedarf)
3 TL Trockenhefe oder 15 g Frischhefe
Olivenöl für die Schüssel, die Füllung und die Glasur
300 g Schafskäse, (grob zerkleinert)
2 Ei(er)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Min. Gesamtzeit ca. 30 Min.
Hefeteigherstellung:
Die Hefe im Wasser auflösen und nach und nach das Mehl und das Salz zugeben. Den Teig kneten und zu einer Rolle formen.
In eine Schüssel Olivenöl geben und die Rolle darin umwenden, bis er leicht überzogen ist. Mit einem feuchten Geschirrtuch zudecken und an einem warmen Ort 1 bis 1 1/2 Stunden gehen lassen, bis sich das Volumen verdoppelt hat.

Den aufgegangenen Teig auf einer bemehlten Fläche etwa 20 Sekunden kneten, damit die entstandenen Gase entweichen. Zudecken und 5 Minuten ruhen lassen.
Das Backblech mit Öl ausstreichen. Nun den Teig mit den Handflächen flach drücken und mit der Teigrolle zu einem 40x30 cm großen Rechteck ausrollen. Mit den Händen die Kanten ausgleichen.

1,5 bis 2 Päckchen Schafskäse (also etwa 300-400 g) mit der Gabel grob zerdrücken, die 2 Eier zugeben und miteinander mischen. Einen guten Schuss Olivenöl drübergießen und noch mal alles miteinander mischen (wer es mag, gibt noch Oregano oder Kräuter der Provence hinzu).

Jetzt die Schafskäsemasse gleichmäßig auf dem Teig verteilen, dabei am Rand 1 cm frei lassen.

Das Teigrechteck von der Längsseite zu einem gleichmäßig dicken Strang aufrollen. Die Nähte fest zusammendrücken, die Enden nicht!

Das Teigstück jetzt vorsichtig auf das Blech legen (die Naht nach unten) und zu einem Kranz formen, dabei die Enden und den Ring schließen.

Den Kranz rundherum etwa in 5 cm Abstand tief einschneiden, aber nicht durch den ganzen Kranz schneiden! (der Kranz ist in der Mitte noch zusammen).

Diese einzelnen 5 cm großen Teigstücke leicht auseinander ziehen und flach auf die Seite drehen. Den Kranz mit einem trockenen Tuch abdecken und noch mal etwa 45 Minuten gehen lassen.

Backofen auf 220 Grad vorheizen. Den Kranz mit Olivenöl bestreichen und 10 Minuten bei 220 Grad backen. Die Temperatur auf 190 Grad herabsetzen und den Kranz noch 20 bis 25 Minuten backen, bis er gut gebräunt ist.

Der Schafskäsekranz schmeckt warm und kalt gleichermaßen und kann z.B. zu einem leckeren Tomatensalat gereicht werden!

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Krümelinside

Hallo, kann ich den Kranz auch nur mit Vollkornmehl backen? Mein Mann darf zur Zeit kein Weißmehl, brauche aber etwas Abwechslung :-D

12.02.2019 19:16
Antworten
letta22

Hallo Krümelinside! Ja, du kannst den Kranz auch nur mit Vollkornmehl machen! Ich mache den Kranz momentan mit 630er Dinkelmehl oder mit Dinkelvollkornmehl, funktioniert auch super :) Dann aber eventuell mehr Flüssigkeit dazugeben ;) Liebe Grüße, Letta

15.04.2019 20:26
Antworten
letta22

Hallo zusammen! Ich freue mich, wenn euch diser Schafskäsekranz gut schmeckt und ihr Spaß und Freude beim Nachbacken habt! Vielen Dank für eure guten Bewertungen und die wunderschönen Fotos! Super!!! Liebe Grüße, Letta

23.11.2014 22:28
Antworten
FrauKäthe

Ich habe mich an einer Kombi deines Pestokranzes und dieses Schafskäsekranzes versucht. Und einfach nur lecker! Die eingestellten Bilder haben mich noch für das Sesamtopping motivert - hat sehr gut gepasst. Danke für das Rezept!

09.09.2013 17:15
Antworten
Steinböckle

Hallo Letta, also das Rezept ist echt toll. Habe aber keinen Kranz gemacht, sondern wie ein Baguette länglich gelassen und trotzdem oben eingeschnitten. Habe das 1/2 Rezept gemacht und nur 150 g Schafskäse genommen, werde das nächste Mal etwas mehr nehmen. Danke nochmals. Liebe Grüße Steinböckle

31.07.2013 13:37
Antworten
letta22

Hallo zusammen! Danke Vera, daß du das mit der Hefe sagst! Es kommen 3 TL Trockenhefe oder 15 g Presshefe rein. Ich habe Trockenhefe genommen, weil ich keine andere da hatte. Viel Erfolg und Spaß beim Nachbacken! Liebe Grüße, Letta

08.12.2006 17:26
Antworten
vera5585

wieviel Hefe und was für welche? trocken oder frisch?!

08.12.2006 15:56
Antworten
letta22

Hallo misshobbit! Na, na, na! Ich habe gehofft, daß sich deine Frage durch die Freischlatung meiner Fotos erübrigen würde... Leider sind meine Fotos noch nicht freigeschaltet, aber wenn du es soooo eilig hast, kannst du dir auf meinen Profil unter Pikantes die Entstehung des Schafskäsekranzes ansehen. Da siehst du, wie er als Kranz eingeschnitten und die einzelnen Teile gedreht werden. Ich kann es wirklich nicht noch besser wie im Rezept beschreiben. Sobald die Fotos freigeschaltet sind, kannst man es auch hier sehen. Liebe Grüße, Letta

07.12.2006 20:38
Antworten
misshobbit

hi, du hattest zeit dein rezept selbst zu bewerten, aber keine zeit, um meine frage zu beantworten????? seltsam.....

07.12.2006 18:18
Antworten
misshobbit

hallo, ich versteh nicht ganz, was ich mit dem kranz machen muss, wenn ich ihn eingeschnitten hab *schäm* könntest du das bitte nochmal genauer erklären??? lg, misshobbit

04.12.2006 11:04
Antworten