Tortellini di Ricotta e formaggi


Rezept speichern  Speichern

selbstgemachte Tortellini, leicht gemacht, sehr variabel und immer lecker!

Durchschnittliche Bewertung: 4.31
 (65 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

80 Min. normal 03.12.2006 949 kcal



Zutaten

für

Für den Teig:

400 g Mehl
4 Ei(er)
2 EL Öl
evtl. Wasser

Für die Füllung:

500 g Ricotta oder Magerquark
100 g Käse (Pecorino), gerieben (ersatzweise Parmesan)
2 Ei(er)
Salz und Pfeffer, Muskat
Kräuter, nach Belieben
50 g Butter
2 EL Olivenöl
Salz und Pfeffer
Käse (Pecorino), gerieben (ersatzweise Parmesan)

Nährwerte pro Portion

kcal
949
Eiweiß
39,35 g
Fett
52,89 g
Kohlenhydr.
78,13 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde 20 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 20 Minuten
Für den Teig zunächst das Mehl in eine große Schüssel sieben. Die Eier, Öl und Salz dazugeben und mit einem Teil vom Mehl, am besten mit einem Schneebesen, zu einem breiigen Teig verschlagen, so dass im Teig keine Klumpen entstehen.
Anschließend mit dem Knethaken des Handrührgerätes mit dem übrigen Mehl zu einem geschmeidigen, elastischen und vor allem nicht zu festen Teig verkneten.
In Frischhaltefolie einwickeln und mind. 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

In der Zwischenzeit kann man bereits für die Füllung den Ricotta oder auch Magerquark mit dem geriebenen Käse und den Eiern verrühren und mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Wer mag, kann die Masse mit einigen Kräutern verfeinern.
Bis zum Gebrauch am besten nochmals kalt stellen.

Den Teig auf einer sorgfältig bemehlten Arbeitsfläche dünn ausrollen- sollten nur ca. 1-2 mm sein- und Kreise mit ca. 6 cm Durchmesser daraus ausstechen.
Den übrigen Teig kann man mit leicht feuchten Händen nochmals zusammenkneten und nochmals ausrollen, dabei muss man allerdings unbedingt darauf achten, dass der Teig nicht zu trocken ist, die Arbeitsfläche aber trotzdem wieder sorgfältig mit Mehl bestäubt ist!

In die Mitte jedes Teigkreises nun etwa 1-2 Tl der Käsefüllung geben. Auf einer Kreishälfte am Außenrand mit etwas Wasser bestreichen, die andere Kreishälfte darüber klappen und sorgfältig zusammendrücken.
Nun die beiden spitzen Enden über der Füllung zusammenziehen, sodass der gefüllte Teil auf den darüber liegenden zusammengedrückten Rand geschoben wird.
Die beiden spitzen Enden nun nur noch fest zusammenpressen- fertig!
Genauso nun mit den anderen Teigkreisen verfahren und die fertigen Tortellini immer auf eine gut bemehlte Fläche beiseite legen!

In einem großen Topf ausreichend Wasser zum Kochen bringen, salzen und die Tortellini darin nach und nach gar ziehen lassen – nicht sprudelnd kochen! - bis die auf der Oberfläche schwimmen. Mit einem Schaumlöffel abheben und möglichst sofort kalt abschrecken.
Danach in eine Schüssel geben und (z.B. mit dem Topfdeckel) warm halten.

In einer Pfanne die Butter und das Öl erhitzen, salzen, pfeffern und über die Tortellini geben.
Mit geriebenem Pecorino o. Parmesan bestreuen.
Vor dem Servieren natürlich gut durchmengen!



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

tENHaiNS

Wahrscheinlich liegt es an mir, aber ich kann nicht nachvollziehen, wie es hier zu den guten Bewertungen kommt. Ich habe eine Mischung aus Weizendunst und Dinkelvollkornmehl verwendet, die bei uns als „Spätzlemehl“ zu kaufen ist. Den Teig habe ich in der Philips-Nudelmaschine mit Flachteigmatrize gemacht. Da fingen die Probleme schon an: Der Teig war sehr fest und trocken und ist schon gut angetrocknet, bevor ich alles durch hatte und mit dem Ausstechen beginnen konnte. Ich habe Kreise von 6 cm ausgestochen (ca. 60 Stück) und jeweils einen Teelöffel Füllung draufgesetzt. Beim Zuklappen ist mir die Füllung an allen Seiten wieder rausgekommen, also habe ich überall fast alles wieder abgekratzt. So bin ich mit höchstens 1/3 der Füllung ausgekommen, etwas schade um den Käse. Die letzten paar konnte ich nur noch wegwerfen, weil der Teig sich gar nicht mehr zudrücken ließ, ohne einzureißen. Überhaupt war der Teig so trocken, dass ich die Tortellini nicht mehr mit der Gabel wickeln konnte, es wurden also eher Maultaschen. Beim Garen kam dann die nächste Enttäuschung: Der Teig wurde im Wasser bretthart und das Ergebnis war einfach nur ungenießbar. Zwei Stunden Arbeit, danach waren alle hungrig und die Stimmung war und ist noch im Keller. Wie gesagt, wahrscheinlich habe ich eine Reihe von Fehlern gemacht, deswegen bewerte ich das Rezept nicht. Vielleicht mag mir aber jemand sagen, was falsch gelaufen ist. War das Mehl falsch? Sollte ich keine Nudelmaschine verwenden? Sind meine Teelöffel zu groß? Bei vielen anderen scheint es ja gut zu klappen.

21.02.2021 13:19
Antworten
Count_Spatula

Ich kann mich leider nicht in die positiven Stimmen einreihen. Der Teig war durch nichts dazu zu bewegen, aneinander zu haften. Damit ich nicht eine Suppe von geöffneten Taschen backe, sobald ich sie ins heiße Wasser gebe, habe ich die dann mit Käse bestreut und überbacken. Ein eher trockenes Vergnügen. Da es viele gibt, bei denen es super geklappt hat, wird es wohl an mir liegen - ich werde das Rezept deshalb auch nicht bewerten, es verdient seine vielen Sterne ja bestimmt. Hat jemand einen Verschlag, was schief gelaufen sein kann?

28.06.2020 23:57
Antworten
xLissy

Ich habe das erste Mal "Nudeln" gemacht und war wirklich begeistert von den Tortellini. Ich habe die Hälfte des Teiges gemacht und die Füllung verändert mit Kräutern und verschiedenen Pilzen, echt der Hammer! 🤤😋 Wird auf jeden Fall wieder gemacht!

10.10.2019 21:05
Antworten
Hippo93

So jetzt nochmal in schön 🙈 Hat jemand von euch schonmal die Tortellini eingefroren? Ich habe einiges an Ricotta übrig und würde diesen dann hier gerne verarbeiten. Viele Grüße

12.08.2019 13:46
Antworten
alina1st

Schimmel und Roboter im Zusammenhang mit Tortellini fand ich doch etwas beunruhigend ;) Also leider habe ich sie noch nie eingefroren, ob das klappt, kann ich dir daher nicht sicher beantworten. Prinzipiell wüsste ich nicht, was dagegen spricht, jedoch könnte die Konsistenz nach dem Auftauen etwas anders sein. Da ich etwas verspätet antworte, hast du sicherlich bereits eine andere Verwendung für den Ricotta gefunden :) Falls du es jedoch ausprobiert hast, freue ich mich über einen Bericht! LG alina

29.08.2019 18:16
Antworten
Lalelupse

Huhu, Ich würde die Tortellinis gerne für ein Abendessen mit Freunden machen, allerdings wäre es super, wenn ich sie schon Nachmittags vorbereiten könnte... funktioniert es, sie quasi fertig zu Füllen und zu Rollen und dann einfach in den Kühlschrank zu stellen und Abends schnell ins Wasser zu schmeißen? Oder trocknen sie dann aus? Lg

27.10.2008 22:50
Antworten
alina1st

Hallo, also theoretisch müsste es gehen, du müsstest allerdings extrem aufpassen, dass sie dir nicht zusammenkleben- müsstest sie also mit genügend Abstand auf einem gut bemehlten Brett oder einem anderen nicht-haftenden Untergrund in de Kühlschrank stellen- sonst würden sie hinterher möglicherweise eher unschön aussehen... lg alina

28.10.2008 12:42
Antworten
xXlauraXx

Ich habe sie heute auch ausprobiert, nur leider hab ich zu spät angefangen, so dass ich bis um kurz vor neun an den Tortellini saß, trotzdem waren sie fantastisch um haben gut für 6 Personen gereicht , und sehr satt gemacht. Ich hab sie mit Bollognese gemacht, und sie waren wirklich seeeeeeehr lecker, auch wenn es sehr viel Arbeit war!

08.03.2008 22:09
Antworten
Jockelchen

Hallo! Also ich habe heute dein Rezept ausprobiert, um genau zu sein, habe ich aber nur den Teig benutzt und eine eigene Füllung reingefüllt...Aber das Rezept ist echt super, hat alles gut funktioniert und alle waren total begeistert. Es hat bei uns als Hauptgericht für 6 Leute vollkommmen gereicht. Danke für das tolle Rezept Liebe Grüße Jockelchen

01.02.2008 16:08
Antworten
ab82

Hallo Alina, am Wochenende hab ich die Tortellini gemacht, und kamen gut an. Ist zwar nicht wenig arbeit, aber diese Lohn sich. Grüße, ab82

23.07.2007 10:31
Antworten