Backen
Frucht
Gluten
Lactose
Torte
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Petras Rotkäppchentorte

Durchschnittliche Bewertung: 4.47
bei 43 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. normal 02.12.2006 6833 kcal



Zutaten

für
175 g Butter, weiche für den Teig
150 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
3 Ei(er)
200 g Mehl
2 TL Backpulver
2 EL Nutella (ersatzweise 2 EL Kakaopulver)
1 Glas Sauerkirschen (Abtropfgewicht 370 g)
500 g Quark, Magerstufe
50 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
500 ml Schlagsahne
3 Pck. Sahnesteif
2 Pck. Tortenguss, rot
50 g Zucker
350 ml Kirschsaft
50 ml Kirschwasser
100 ml Schlagsahne

Nährwerte pro Portion

kcal
6833
Eiweiß
134,14 g
Fett
410,74 g
Kohlenhydr.
613,62 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Ruhezeit ca. 4 Stunden Gesamtzeit ca. 4 Stunden 45 Minuten
Für den Rührteig Butter mit dem Handrührgerät auf höchster Stufe geschmeidig rühren. Nach und nach Zucker und Vanillinzucker unterrühren, so lange rühren, bis eine gebundene Masse entstanden ist. Eier nach und nach unterrühren (jedes Ei ewa 1/2 Minute). Mehl mit Backpulver mischen, sieben und portionsweise auf mittlerer Stufe unterrühren.

Die Hälfte des Teiges in eine Springform (Durchmesser 28 cm, Boden gefettet) füllen, glattstreichen. Unter den restlichen Teig die Nuss-Nougat-Creme rühren und auf den hellen Teig streichen.

Sauerkirschen auf einem Sieb abtropfen lassen, dabei den Saft auffangen und 350 ml abmessen (evtl. mit Wasser auffüllen). Die Kirschen auf dem Teig verteilen (einige zum Verzieren zurücklassen). Die Form auf den Rost im Backofen schieben Ober-/Unterhitze: etwa 180 Grad (vorgeheizt) Heißluft: etwa 160 Grad (nicht vorgeheizt) Gas: Stufe 2-3 (nicht vorgeheizt). Backzeit etwa 30 Min.

Den Tortenboden aus der Form lösen und abkühlen lassen.

Für die Füllung Quark, Zucker und Vanillezucker verrühren. Sahne mit Sahnesteif steif schlagen und unter den Quark heben. Den Springformrand um den Boden legen, die Quarkmasse darauf verstreichen und die Torte kühl stellen.

Für den Guss aus Tortenguss, Zucker, dem abgemessenen Saft und Kirschwasser nach Packungsaufschrift einen Guss bereiten, kurz abkühlen lassen und auf der Quarkmasse verteilen. Die Torte etwa 4 Stunden kühl stellen.

Sahne steif schlagen und die Torte mit Sahnetuffs und den zurückgelassenen Kirschen verzieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Principessa72

Tolles Rezept, kannte ich von früher. Alles perfekt, danke, 5 Sterne.

03.08.2019 15:19
Antworten
Madonna1978

Tolles Rezept,kenne ich noch von früher-heute gleich gebacken.Mengen und Backzeit hat alles super gepasst und die Torte ist sehr lecker.Vielen Dank

31.08.2018 14:30
Antworten
ElisaHa91

Hallo! War sehr neugierig auf die Torte, sieht ja bei euch mega gut aus! Hab sie dann dieses Wochenende ausprobiert... Hat bei mir wohl nicht alles so geklappt, und kann es mir nur schwer erklären... Zum Boden: war bei mir leider viel niedriger als bei euch, trotz kleinerer Springform und laaaangem Rühren. Dadurch war auch der schöne Farbverlauf nicht so schön sichtbar. Außerdem waren bei mir entweder die Temperatur oder die Backzeit zu viel, war schon etwas trocken. Aber ist ja jeder Backofen unterschiedlich, hab mit diesem noch nicht viel gebacken. Zur Creme: Habe nur einen Becher Schlagsahne genommen und statt dem Sahnesteif mit Gelatine (6 Blätter) gearbeitet. Und mir war das zu viel Creme für die Torte... Zum Tortenguss: die Menge zuviel und hat sofort gestockt als ich es über die Torte gab, somit leider keine schöne glatte Oberfläche. Kann man da auch mit Gelatine arbeiten? Wäre mir persönlich sympathischer...

04.09.2016 20:17
Antworten
evi22

Hallo Petra, ich habe Deine Torte gebacken. Sie war der Renner an Ostern. Zwei Bilder davon habe ich Dir hochgeladen. Wie gesagt, das ist nicht das letztemal daß ich diese Torte gebacken habe. Meine Familie wird sie ab sofort fordern. Vielen, vielen Dank für dieses tolle Rezept.

29.03.2016 15:15
Antworten
reise-tiger

Kam mit der Backzeit des bodens leider nicht aus. Also backen bis der Boden gut ist. Die Torte im großen und ganzen war sehr lecker, denn es war nichts übrig. lg reise-tiger

24.02.2015 14:42
Antworten
kristina812

Nur zu empfehlen..ein wahrer Traum.. alle in meiner Familie und in meinem Freundeskreis lieben diese Torte.. Da in meiner Familie nur wenige gern Quark essen,habe ich wahlweise den Quark komplett weggelassen oder nur die Hälfte genommen,aber egal wie, sie hat immer super geschmeckt. Vielen Dank für diesen Gaumengenuss.

20.04.2012 13:39
Antworten
LucySchnegge

Perfekt!!! Alle haben geschleckt. Bis ich mich versah hat mein 14 Jähriger Sohn 5 Stücke gegessen.

21.01.2012 14:39
Antworten
mone1984

Hallo, genau so mach ich mein Rotkäppchen auch immer. Ein super Rezept! Liebe Grüße

21.02.2011 09:15
Antworten
Laryhla

Hallo, danke für das tolle Rezept! Kam heute super an auf dem Geburtstag und es wurde alles ratzfatz aufgegessen. :) Einfach supi lecker! Liebe Grüße

04.01.2009 18:08
Antworten
superkirst

Tolle Torte, Bild soeben hochgeladen. Habe sie zum Geburtstag verschenkt. LG, superkirst

12.03.2007 19:45
Antworten