Vegetarisch
Deutschland
Europa
Halloween
Haltbarmachen
Herbst
Schnell
Suppe
Vollwert
Vorspeise
einfach
gebunden
gekocht
warm
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.


Kürbis-Möhren-Suppe

Kommentare
Durchschnittliche Bewertung: 4.48
bei 95 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

schnell und gut auch zum Einkochen für den Winter

30 min. simpel 02.12.2006



Zutaten

für
400 g Kürbisfleisch, ausgelöst, möglichst Hokkaido
200 g Möhre(n)
1 Zwiebel(n)
2 EL Butter
1 Prise(n) Curry
1 Liter Gemüsebrühe
4 EL Crème fraîche
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Das Kürbisfleisch in Würfel schneiden. Die Möhren grob raspeln und die Zwiebeln hacken.
Zwiebeln mit der Butter in einem Topf andünsten. Möhren, Kürbis und Curry dazugeben und etwas "anschwitzen".
Mit Gemüsebrühe ablöschen und alles etwa 10 Min köcheln lassen. Dann alles pürieren und mit etwas Salz und Pfeffer abschmecken.
Kurz vor dem Servieren Creme fraiche unterrühren (oder einen Klecks in die Mitte).
Wie gesagt, ich mache die Suppe immer auf Vorrat und koche einiges ein.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

schokoladina

Hallo,

wir sind Kürbissuppenfans und im Winter stehen sie regelmäßig auf dem Speiseplan. Heute haben wir mal Dein Rezept probiert.

Hat uns sehr gut gefallen, schlicht klassisch ohne viel Schnickschnack. Ich habe die Suppe nur etwas länger köcheln lassen und statt der Creme Fraiche Kürbiskernöl verwendet.

Vielen Dank fürs Rezept :-)

Schoko*ladina

20.12.2006 20:30
Antworten
Leuchttuermchen79

Hallo,

vielen Dank für das leckere Rezept.
Wie auf dem Bild zu sehen, ist die Suppe auch mit einem Muskatkürbis hervorragend gelungen.

Grüße
Leuchttuermchen79

02.01.2007 22:11
Antworten
EifelCat

Darf ich fragen wie Du die Suppe einkochst??

Einfach heiß in Gläser einfüllen??

Lieben Gruß
Katherin

16.08.2007 14:21
Antworten
StadtLandHund

Ich koche die immer nochmal richtig ein...Im Einkochtopf.
Aber ich bin bei sowas auch ein echter Neuling (also beim Einkochen ;-)
Aber die schmeckt immer wie neu gemacht!

21.08.2007 15:32
Antworten
Tiffany

Hallo
habe deine Suppe heute ausprobiert und sie ist wirklich sehr lecker. Werde jetzt noch mal welche machen und dann auch einkochen.

Danke Tiffany

14.09.2007 17:08
Antworten
Gewitterziege

Danke für das leckere Rezept, es kam gut bei der Familie an.
Allerdings habe ich noch eine Knoblauchzehe dazu gegeben und statt Crème Fraiche Kokosmilch.
Mit Curry war ich ebenfalls nicht sparsam und als kleiner Kick noch etwas Kurkuma, Kreuzkümmel und eine Prise Koriander. Top*****!

03.03.2018 13:01
Antworten
sawadee1999

Raus El hanout anstatt Curry
Kokosmilch anstatt Creme fraiche
Zusätzlich Ingwer

01.09.2018 22:19
Antworten
Melanieee1982

Hab heute mal diese Variante gekocht. Muss sagen, gut dass ich die Kommentare gelesen habe. Hab nur die 1/2 der Flüssigkeit genommen und Currypaste anstatt Curry (diese ist bereits mit Knofi, Zitronengras, Zimt, Muskat, Kumin, Koriander und Kurkuma). 4* von uns da ohne Abwandlung sonst zu fade.

04.09.2018 16:18
Antworten
badegast1

Hallo,
heute mußte es was Schnelles geben, und da kam dieses Rezept gerade recht, vor allem, weil ich alle Zutaten im Haus hatte.
Ich habe allerdings etwas mehr Curry und zusätzlich 1/2 TL Kurkuma zugegeben. Statt Creme Fraiche habe ich Sahne genommen und diese untergerührt.
Ein tolles Rezept. Vielen Dank dafür.
LG
Badegast

24.11.2018 13:57
Antworten
ninahohenegger

Wenn ich einen Hokkaido Kürbis nehme? Kann ich den mit Schale pürieren ? Und die Karotten?

11.01.2019 12:19
Antworten