Bewertung
(1) Ø3,00
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
1 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 01.12.2006
gespeichert: 56 (0)*
gedruckt: 931 (6)*
verschickt: 5 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 17.07.2002
3.605 Beiträge (ø0,63/Tag)

Zutaten

1 kg Fischfilet(s), frische grüne Heringsfilets (mit Haut)
3 EL Mehl
  Meersalz
2 Stange/n Porree
Knoblauchzehe(n)
Möhre(n)
Zwiebel(n)
3 EL Öl, (Sonnenblumenöl)
500 ml Wein, weiß, trocken
500 ml Essig, Apfelessig oder Weißweinessig
 evtl. Apfelsaft
2 Zweig/e Thymian, oder 2 EL gerebelter Thymian
1 Bund Dill, oder 1 Pkt. TK-Dill
 etwas Zucker
  Pfeffer, weißer (frisch gemahlen)
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 2 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Porree putzen, gründlich waschen und in feine Ringe schneiden. Zwiebeln ebenfalls schälen und in feine Ringe schneiden. Den Knoblauch und die Möhren schälen und fein hacken.

Die Heringe waschen, trocken tupfen und mit Salz, Pfeffer bestreuen und in Mehl wenden. Überschüssiges Mehl abklopfen.
Die Fische in dem erhitzten Sonnenblumenöl zuerst auf der Innenseite 2 Minuten, dann auf der Hautseite 5 Minuten goldgelb braten. Nicht zu hohe Hitze!
Die gebratenen Fische aus der Pfanne nehmen und auf einem Küchenkrepp abtropfen lassen und beiseite stellen.

Das Gemüse in dem verbleibenden Fett anbraten. Evtl. das Fett vorher etwas reduzieren. Mit dem Essig, Wein, Apfelsaft ablöschen, mit Salz und Pfeffer würzen. Thymian dazu geben und alles 10 Minuten köcheln lassen. Evtl. mit Zucker abschmecken
Inzwischen Dill waschen und ohne die großen Stiele fein hacken.
Die Marinade vom Herd nehmen, den Dill untermischen und dann alles erkalten lassen.

Die Heringe und die Marinade lagenweise in sterilisierte Gläser, einen Steintopf oder Porzellangefäß schichten. Die Fische müssen ganz von der Marinade bedeckt sein. Die Gläser oder das Gefäß verschließen und im Kühlschrank mindestens 1 Tag durchziehen lassen.
Falls zu wenig Marinade vorhanden ist, erneut Essig und Wein aufkochen und erkaltet über die Fische gießen.

Gekühlt halten sich die Fische ca. 2 - 4 Wochen. Aber so lange haben unsere Fische noch nie überlebt!

Die Marinade kann jeder nach seinem Geschmack natürlich verändern. Wir mögen nicht den starken Essiggeschmack und verfeinern daher mit Apfelsaft und etwas Zucker.

Sehr lecker schmecken dazu natürlich Bratkartoffeln und Salat.