Kirschmarmelade mit schwarzen Johannisbeeren


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.59
 (39 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 30.11.2006 1314 kcal



Zutaten

für
600 g Kirsche(n)
400 g Johannisbeeren, schwarze
500 g Gelierzucker 2:1
1 Spritzer Aroma (Vanille)

Nährwerte pro Portion

kcal
1314
Eiweiß
12,26 g
Fett
4,37 g
Kohlenhydr.
288,20 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Kirschen entsteinen und die Johannisbeeren von den Stielen entfernen. Dann alles mit dem Stabmixer pürieren (je nachdem, wie stückig es sein soll). Einen Spritzer Vanillearoma hinzufügen. Die Masse in einen großen Topf geben, den Gelierzucker hinzugeben und unter ständigen Rühren zum Kochen bringen.

Das Ganze 3 Minuten unter ständigem Rühren kochen und von der Kochstelle nehmen. Kochgut evtl. abschäumen, sofort randvoll in vorbereitete Gläser füllen, verschließen und etwa 5 Minuten auf dem Deckel stehen lassen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

meggy1966

Probiere es gerade! Kleinen Schuss Amaretto muss sein....

27.06.2022 20:25
Antworten
Pixelchen25

Heute dein Rezept ausprobiert mit Sauerkirschen und roten Johannisbeeren. Vanille hatte ich nicht. Dennoch ein Gedicht. Klare 5 Sterne. Dankeschön fürs Teilen.

25.06.2022 22:52
Antworten
Callista_1904

Bisher war ich nicht sehr begeistert von Kirschmarmelade, fand immer da fehlt etwas..... Und wie es scheint sind das Johannisbeeren. Echt der Hammer die Kombination.... Vielen lieben Dank für das Rezept. Hab allerdings rote genommen da ich die im Überfluss aktuell im Garten habe.... Hab der Schwiegermutter ein Glas zum probieren gegeben und sie hat die Marmelade noch am gleichen Tag nachgekocht....

08.07.2020 22:29
Antworten
LaPoppy

Gerade gemacht und schon süchtig danach!!! Echt mega mega lecker 🥰

29.06.2020 22:10
Antworten
sweet-maja

Hallo, ich hab rote Johannisbeeren genommen und auch erst durchpassiert bevor ich sie mit den grob zerkleinerten Kirschen gemischt habe. Diese Kombination von süß und sauer ist einfach perfekt. Lg. Maja

29.06.2020 12:31
Antworten
connsche15

unglaublich leckere Kombination!

11.08.2009 18:37
Antworten
Southernlady

Hört sich lecker an! Nehmt ihr Süß- oder Sauerkirschen? LG Kerstin

23.07.2009 11:21
Antworten
angelika1m

Hallo, da wir es am Liebsten ohne Stückchen und ohne Kerne mögen, habe ich die Johannisbeeren erst aufgekocht und entsprechend durch ein Sieb passiert. Im Topf wurde alles püriert und eine halbe Vanilleschote "geopfert". Sehr lecker !!! LG, Angelika

04.07.2009 14:58
Antworten
QueenofDarkness

Hallo habe grad mit meinem Männchen ! *G* die Marmelade zu bereitet....außer das der Spaßfaktor sehr hoch war....schmeckt sie fantastich!!!!

20.06.2009 13:20
Antworten
ginchen03

Hallo habe heute deine Marmelade ausprobiert, was soll ich sagen: lecker! Endlich eine sinnvolle Möglichkeit schwarze Johannisbeeren zu verwerten (wir haben eine Staude im Garten, für Saft sind es zu wenige und anders müssen wir sie nicht unbedingt haben). Ich hatte aber nur mehr so um die 300g schwarze Johannisbeeren, deswegen hab ich den Rest rote genommen. Aroma hab ich auch weggelassen, dafür noch etwas Zitronensäure dazugegeben. Oh.. und ich hatte keinen Gelierzucker 1:2 zu Hause, deshalb hab ich 1:1 genommen vielen Dank fürs Rezept + lg ginchen03

21.06.2008 22:45
Antworten