Hessischer Erbseneintopf mit Kassler


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

aus geschälten Erbsen, geht schnell

Durchschnittliche Bewertung: 4.35
 (35 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 30.11.2006



Zutaten

für
400 g Erbsen, geschälte
3 Kartoffel(n), mehlig kochend
2 Zwiebel(n)
100 g Schinkenspeck, gewürfelt
1 Bund Suppengrün (Möhren, Lauch, Sellerie)
4 Scheibe/n Kasseler, ohne Knochen
1 ½ Liter Gemüsebrühe
Salz und Pfeffer
Majoran
Fett

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Schinkenspeck-Würfel im Topf auslassen, dann etwas Fett dazugeben, die gewürfelten Kartoffeln und das kleingeschnittene Suppengemüse zugeben und kurz mitbraten. Schälerbsen (müssen nicht über Nacht eingeweicht werden) zugeben und mit 1 1/2 Liter Gemüsebrühe auffüllen. Ca. 45 Minuten kochen.

Das Kasseler in Würfel schneiden und nach 30 Minuten zugeben. Wenn die Erbsen weich sind, ist das Gericht schon fertig. Mit Salz, Pfeffer und Majoran kräftig würzen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

schnucki25

Schönes Rezept und sehr lecker. LG

18.02.2022 16:00
Antworten
suppen_uli

Habe gerade noch mal wegen des Kochens mit Salz recherchiert. Die Wissenschaft sagt, dass das Salz die Schalen weicher macht. Das wird wohl stimmen, das Erstere war eine Kochweisheit von Oma. Also, meine Erbsen waren heute nach langer Einweichzeit und kochen ohne Salz wunderbar weich. LG suppen_uli

31.01.2020 13:16
Antworten
suppen_uli

Hallo Scheppis, Erbsen sollte man erst nach dem Garen salzen, sonst werden sie nicht richtig weich. Habe eben die leckere Erbsensuppe gekocht. Statt Schinkenwürfel habe ich ein großes Stück Dörrfleisch mitgekocht, das erst zum Schluss kleingeschnitten wird und wieder in die Suppe kommt. Damit die Suppe sämig wird, zerdrücken ich die Zutaten nach dem Garen mit einem Kartoffelstampfer. Liebe Grüße suppen_uli

31.01.2020 11:55
Antworten
Iris1005

Dieser Erbsen Eintopf ist wirklich der Hammer.... Danke für das tolle, einfache Rezept...

23.01.2020 13:52
Antworten
Sporthai

Das freut mich sehr liebe Grüße

12.12.2019 09:30
Antworten
lucky471

Hallo zusammen. Ein Rezept,wunderbar ! Meine erste Erbseneintopf an den ich mich rangetraut habe :) Habe TK Erbsen & Karotten benutzt und SchinkenFleischwurst statt Kassler und etwas Koriander. Um eine schöne Sämigkeit zu bekommen habe ich noch 1 grosse weichgekochte Kartoffel gestampft und zugegeben. Lässt sich auch toll einfrieren . Danke für dieses tolle Rezept. Viele Grüße :)

15.10.2009 12:00
Antworten
Ostseefee

Hallo, obwohl ich kein Fan von Erbsensuppe bin, muss ich sagen, dass dieser Eintopf echt lecker war. besonders schön finde ich dass hier doch auch ausreichend weiteres Gemüse drin ist. LG Angela

26.05.2009 19:34
Antworten
magicsylvi

Hallo, zunächst mal eine Anmerkung: Bei den Zutaten stehen zwei Zwiebeln, die im Rezept später nicht mehr auftauchen ... ich habe sie einfach klein geschnitten und beigefügt, hat prima geklappt und die Suppe hat super geschmeckt. Wird von jetzt an regelmäßig auf dem Speiseplan stehen! LG Sylvi

23.04.2008 22:28
Antworten
Cassilde_25

Ich habe dieses Rezept gerade probiert. Es war genau das, was ich gesucht habe! Sehr lecker. Gekocht habe ich sie mit mageren Schinkenwürfeln und ohne Kassler, weil ich gerade keins da hatte. Grüße Stefanie

18.01.2008 20:21
Antworten
küchenmonster

Heute habe ich dieses Rezept mal nachgekocht und kann nur sagen "lecker". Allerdings habe ich kein Salz mehr benötigt da der Eintopf durch die Gemüsebrühe und den Kassler schon sehr gut gewürtzt war. lg vom küchenmonster

16.02.2007 16:24
Antworten