Aprikosenmarmelade mit roten Johannisbeeren


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4
 (8 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

45 Min. simpel 28.11.2006



Zutaten

für
600 g Aprikose(n), sehr reife (alternativ aus der Dose)
400 g Johannisbeeren, rote
1 Pck. Gelierzucker (2:1)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Johannisbeeren von den Rispen zupfen. Die Aprikosen halbieren und entsteinen bzw. Aprikosen abtropfen lassen.

Die Früchte in einen großen Topf geben und mit dem Stabmixer nach Bedarf kurz zerkleinern. Den Gelierzucker hinzufügen und alles gut verrühren. Alles unter Rühren bei starker Hitze zum Kochen bringen.
Mindestens 3 Minuten unter ständigem Rühren sprudelnd kochen und von der Kochstelle nehmen. Sofort in vorbereitete Gläser füllen. Verschließen, umdrehen und etwa 5 Minuten auf dem Deckel stehen lassen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

PeachPie12

sehr lecker

15.07.2021 11:28
Antworten
Gelöschter Nutzer

kleiner Tip, Gläser auf den Kopf stellen ist unnötig.

21.06.2018 19:36
Antworten
Sterneköchin2011

Hallo, von den Mengen habe ich jeweils 500 Gramm genommen, wobei es 500 Gramm Johannisbeermus war (das ich mittels der Flotten Lotte hergestellt hatte) und 500 Gramm pürierte Aprikosen (so wird die Konfitüre schön samtig). Schmeckt sehr gut. LG von Sterneköchin2011

06.08.2017 20:16
Antworten
bossbaer

Sehr leckere Marmelade! Wird wieder gemacht. Hat der ganzen Familie geschmeckt.

05.07.2017 14:03
Antworten
Sylkostar

Freut mich das die Marmelade so gut ankommt. Vielleicht ist mein anderes Rezept (Kirschmarmelade mit schw. Johannisbeeren) auch etwas für dich.

05.07.2015 19:35
Antworten
anja45

Hätte gerne gewußt wieviel Gläser ich aus dem Rezept bekomme.

28.08.2013 21:10
Antworten
Sylkostar

Ist von der Größe der Gläser abhängig, aber ich würde sagen 3 bis 4 Gläser

30.08.2013 17:39
Antworten
KarinB

Hab heute die Marmelade gemacht, da ich die Früchte da hatte. Schmeckt super, werde aber es das nächste mal mit einer Fruchtmischung 1:1 ausprobieren. Ich mags lieber etwas säuerlicher. LG Karin

23.07.2013 10:57
Antworten
Maisi1980

Sehr gute Mischung! Aprikosen waren grad im Angebot und Johannisbeeren noch jede Menge eingefroren vom letzten Jahr, also gleich ausprobiert. Ich nehm allerdings nie Gelierzucker, sondern normalen Zucker und dazu Geliermittel vom Migros (CH).

11.07.2012 10:34
Antworten
Katrin71

Hallo Marmeladenfreunde, was ist der Grund, das dieses Rezept noch nicht bewertet wurde? Ich kann nur sagen Marmelade schmeckt sehr gut und gelingt! Ich habe allerdings anstatt der Aprikosen, Dosenpirsiche genommen (wollt Dosen Aprikosen, habe mich aber vergriffen huch!!!) . Fazit, egal ob Aprikosen oder Pfirsiche egal ob frisches oder Dosen-Obst das Ergebnis lässt sich sehen. Also ausprobieren!!! LG Katrin

12.07.2008 09:34
Antworten