Eintopf
gekocht
Hauptspeise
Herbst
Resteverwertung
Russland
spezial
Suppe
Winter
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Soljanka

Russische, ukrainische Suppe

Durchschnittliche Bewertung: 3.29
bei 5 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 28.11.2006



Zutaten

für
750 g Schweinenacken
400 g Wurst (Jagdwurst oder Bierschinken)
1 Glas Letscho (720 ml)
1 Glas Paprikaschote(n), eingelegte (720 ml)
5 Lorbeerblätter
5 Körner Piment, zerdrückt
Ketchup
Salz und Pfeffer
4 m.-große Gewürzgurke(n), gewürfelt
Paprikapulver, scharfes
Zitronensaft
saure Sahne

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 6 Stunden Gesamtzeit ca. 6 Stunden 30 Minuten
Der Schweinenacken muss von allen Seitengewürzt und in einem ausreichend großen Topf angebraten werden. Danach wird mit Wasser aufgefüllt und weichgekocht und danach in kleine Stücke geschnitten. Die Wurst und die Paprika würfeln und zusammen mit den restlichen Zutaten in den Topf mit dem Schweinenacken geben und das Ganze aufkochen lassen.

Dann die Soljanka mit Salz, Pfeffer, Paprika und etwas Zitronensaft sowie saurer Sahne abschmecken.

Ich empfehle, die Suppe erst ein paar Stunden durchziehen zu lassen. Nach dem Aufwärmen schmeckt sie nämlich noch viel besser.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Sunny912

Die Antwort kommt "etwas" spät aber sie kommt ;) Ich war ewig nicht mehr online. Soljanka ist nicht sämig und wird meines Wissens nach nicht angedickt, sie ist von der Konsistenz sehr flüssig. Oder meintest du mit "dünn" den Mengengehalt der festen Stücke? :)

08.01.2014 12:40
Antworten
Sunny912

Die Antwort kommt "etwas" spät aber sie kommt ;) Ich war ewig nicht mehr online.  Soljanka ist nicht sämig und wird meines Wissens nach nicht angedickt, sie ist von der Konsistenz sehr flüssig.  Oder meintest du mit "dünn" den Mengengehalt der festen Stücke? :)

13.10.2014 15:57
Antworten
caschik1962

Hallo Sunny912, habe Dein Rezept heute nachgekocht , etwas habe ich falsch gemacht aber was ,das weiß ich nicht.... sie ist oberlecker aber zu dünn ?????

21.12.2009 14:26
Antworten
Sunny912

Hallo Waldgeist :) Ja, den gebe ich nach Belieben auch dazu :) LG

08.01.2014 12:41
Antworten
waldgeist17

Im Grunde ist es das gleiche Rezept, ich mache aber immer Kasseler dazu und gebe immer noch etwas Sauregurkensud dazu. Schmeckt auch sehr gut. Gruß vom waldgeist17

26.10.2007 17:41
Antworten
Sunny912

Hey waldgeist17, tolles Foto. Ist das von diesem Rezept? Sieht anders aus, als bei mir, hast du etwas abgewandelt? LG Sunny

08.08.2007 15:01
Antworten