Bewertung
(7) Ø4,00
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
7 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 28.11.2006
gespeichert: 311 (1)*
gedruckt: 7.376 (48)*
verschickt: 26 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 15.03.2005
4 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

500 g Pellkartoffeln
200 g Käse zum Überbacken
250 g Hackfleisch
1 Bund Frühlingszwiebel(n)
1 kleiner Wirsing
Zwiebel(n)
Knoblauchzehe(n)
200 ml Sahne
Ei(er)
3 EL Öl
1 Prise(n) Muskat
  Salz und Pfeffer
  Butter für die Form
200 ml Milch
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Wirsing von den groben äußeren Blättern befreien, vierteln, den Strunk herausschneiden, in dünne Streifen schneiden und mit kaltem Wasser aufgesetzt 15- 20 Minuten kochen.

Derweil ca. 500 g Kartoffeln mit der Schale kochen, nach ca. 20 Minuten abgießen, schälen und in
Scheiben schneiden.

Währenddessen Frühlingszwiebeln, Zwiebeln und Knoblauch klein schneiden, kurz anbraten, das Hackfleisch hinzufügen und alles scharf braten.

Eine Auflaufform mit Butter fetten, das gebratene Hackfleisch hineingeben, die Hälfte der Kartoffeln darüber schichten, salzen und pfeffern, den abgegossenen Wirsingkohl auf die Kartoffeln schichten, salzen und pfeffern. Die andere Hälfte der Kartoffeln bildet dann die letzte Schicht.

Zum Schluss ein Ei, 200 ml Sahne, die gleiche Menge Milch, ordentlich Muskatnuss, Salz und Pfeffer gut verrühren und über den vorbereiteten Auflauf gießen. Anschließend den Käse darüber streuen, (kann auch schon mal zwischen Wirsing und Kartoffeln geschichtet werden).

Das Ganze dann in den vorgeheizten Backofen, mittlere Schiene, bei ca. 200 Grad 30-45 Minuten.

Crème fraiche oder Knoblauchsauce dazu reichen.