Gemüse
Hauptspeise
Sommer
Saucen
Fisch
Winter
Braten
Herbst
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Seelachs - Curry mit Lauch und Ananas

Rezept von der Seefahrt

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
bei 4 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

35 Min. normal 28.11.2006 330 kcal



Zutaten

für
500 g Fischfilet(s) (Seelachsfilet)
½ Zitrone(n), Saft davon
1 Stange/n Porree
200 g Ananas, frisches Fruchtfleisch
3 EL Butter
Salz und Pfeffer
Mehl
200 ml Fischfond
2 EL Currypulver
125 ml Sahne
1 EL Mehlbutter
Dill oder Kerbel, einige Zweige

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 35 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Fischfilet säubern, trocken tupfen, in Stücke schneiden und mit Zitronensaft beträufeln. Porree waschen, putzen, in Ringe schneiden. Ananas in Stücke teilen. 1 EL Butter erhitzen. Porree und Ananas darin kurz anbraten.

Fisch salzen, pfeffern, mit etwas Mehl bestäuben. Restliche Butter erhitzen. Filet darin ca. 5 min braten, nicht länger, danach warm stellen.

Fischfond mit Currypulver und Sahne in einem Topf aufkochen. Unter Rühren die Mehlbutter dazugeben und 1-2 min sanft köcheln lassen. Salzen, pfeffern. DieSeelachsstücke sowie die Porree -Ananasmischung zufügen. In der Soße kurz durchziehen lassen.

Mit Dill oder Kerbel garniert servieren.

Dazu passt sehr gut Basmati oder Jasminreis.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Essenfassen

Ich habe das Rezept 1:1 nachgekocht, und fand es recht lecker. Ein bisschen schade finde ich, dass die recht intensive Currysoße den Geschmack des Ananas-Lauches ziemlich überdeckt. Deshalb werde ich die Soße das nächste Mal einfach extra servieren. Ansonsten ein schönes Rezept. Vielen Dank dafür. LG Essenfassen

27.04.2007 21:36
Antworten
Easylord

Sehr lecker, auch wenn 2 EL Curry für meinen Geschmack ein wenig zu viel waren, daher habe ich noch weinig Zucker beigefügt. Statt Seelachs habe ich Rotbarsch genommen und mangels frischer Ananas, welche aus der Dose inkl. ihrem Saft. Die hübsche Färbung des Gerichtes wird übrigens hervorragend durch ein wenig Safran verstärkt.

10.02.2007 12:27
Antworten