Albertos Putenrouladen mit Gorgonzola und Schupfnudeln


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.52
 (80 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 25.11.2006



Zutaten

für
4 Putenschnitzel
4 Scheibe/n Kochschinken
200 g Gorgonzola
1 Zweig/e Salbei
1 Zweig/e Estragon
1 Zweig/e Basilikum
3 Zwiebel(n), sehr fein gehackt
1 EL Mehl
50 ml Wermut
100 ml Weißwein
250 ml Brühe, kräftige
200 g Sahne
700 g Kartoffel(n)
150 g Mehl
3 Ei(er)
2 TL Salz
viel Muskat, frisch gerieben
Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 50 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 20 Minuten
Kartoffeln waschen und gar kochen. Schälen und kalt stellen. Durch eine Kartoffelpresse quetschen.
Eier, Mehl, Salz und Muskat dazugeben und die Zutaten gut miteinander verkneten. Mit bemehlten Händen Schupfnudeln herstellen. Die Nudeln in kochendes Salzwasser geben und nach circa 4 - 5 Minuten ausschöpfen und kalt stellen. Die Schupfnudeln mit etwas Butter braten.

Schnitzel zwischen zwei Folien oder in einem großen Gefrierbeutel dünn klopfen und salzen. Mit einer Scheibe Schinken, den fein gehackten Kräutern und in Würfel geschnittenem Gorgonzola belegen. Außen mit Salz und Pfeffer gut würzen. Locker einrollen und mit Küchengarn gut verschließen.
In einer Pfanne mit etwas Fett die Rouladen rundherum anbraten und zugedeckt in circa 10 Minuten fertig garen. Die Rouladen auf 80 Grad warm stellen.

Die Zwiebeln in dem Bratsatz braun braten, Mehl dazu geben und circa 5 Minuten weiter braten. Mit Wermut ablöschen, den Wein dazu geben und noch etwas einkochen. Brühe nach und nach eingießen und circa 10 Minuten weiter köcheln lassen. Nach circa 5 Minuten die Sahne dazugeben und weitere 15 Minuten einkochen.

Die Soße durch ein feines Sieb abgießen, die Rouladen und den ausgetretenen Saft dazu geben und in circa 5 - 10 Minuten gut warm ziehen lassen. Wenn es nötig ist, noch etwas würzen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Sarmi5614

Die Schnitzel sind sensationell!! Die Schnitzel waren fein und der Käse gab den richtigen Pfiff! Wir hatten Kartoffel-Stock dazu. Wird es sicher wieder geben. 5* und ein grosses Dankeschön

01.07.2021 08:12
Antworten
princessbhv

Soooo lecker!! Habe mich ans Rezept gehalten, nur leider keine frischen Kräuter bekommen, so dass ich mit getrockneten würzen musste. Demnächst werd ich's aber definitiv nochmal mit frischen versuchen! Hatte übrigens noch Gorgonzola über und habe den Rest in der Soße schmelzen lassen... und alle haben es geliebt :)

09.04.2021 17:59
Antworten
moni113ghl

War das lecker!!! Alle haben sich die Finger gefleckt 😊 Ein wenig aufwendig für unter der Woche, aber die Mühe hat sich gelohnt. Musste das Rezept ein wenig abändern, weil mir die richtigen Kräuter gefehlt haben, sonst wäre es bestimmt noch besser. Alkohol habe ich auch keinen genommen, weil Kinder mitgegessen haben. Das leckerste Mittagessen seit Wochen 😊 Nur von den Schupfnudeln sind es viel zu viele geworden, habe die restlichen einfach eingefroren.

25.09.2020 23:17
Antworten
Leggga

Klasse Rezept! Diesmal habe ich die Sauce mit Champignons zubereitet, da ich zur Kalorienreduktion das austretende Fett vom Käse nicht benutze und fettreduzierte Kochcreme verwendet. Etwas Knoblauch tut dem Gericht auch gut.

02.09.2020 06:52
Antworten
LadyPhoenix2004

Ein typisches "Alberto"-Rezept: Lecker und absolut unkompliziert zuzubereiten. Grazie, Alberto-in-cielo.

26.08.2020 14:55
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo Alberto, die Putenrouladen und die Soße waren sehr, sehr lecker! Wir haben die Soße noch mit dem Rest Gorgonzola und Spinat "verfeinert", dazu gab es Tagliatelle. Super Rezept! :) Julia

14.10.2007 12:24
Antworten
Regina223

Hallo Alberto, habe dein Rezept ausprobiert. Mir persönlich war der Gorgonzola zu kräftig, die Soße allerdings fantastisch. Dazu habe ich Gnocchi gereicht. Meine Familie fand das gesamte Gericht lecker! Danke und lg Regina

09.06.2007 15:04
Antworten
Gelöschter Nutzer

Ich habe das Gericht Heiligabend gekocht und war, wie auch meine Gäste, begeistert. Beim nächsten Mal werde ich allerdings darauf achten, sehr dünn geschnittene Puten-schnitzel zu nehmen. Dann klappt es sicher noch besser ! Danke für das tolle Rezept.

31.12.2006 10:11
Antworten
caralb

vielen dank hilde, für die sosse war sowieso nur 1 EL mehl vorgesehen gewesen. aber die menge der sosse darf auch für 4 portionen sein, das schadet doch nicht wenn etwas mehr da ist. dann kommt die italienische angewohnheit zur anwendung. die sosse mit brot zu tunken...ggg. saluti alberto

14.12.2006 14:48
Antworten
Hilde11

Hallo Alberto, ich bin heute zufällig auf dein Rezept gestossen und habe meinen Kochplan, spontan wie ich sowieso bin umgeworfen. Die Schupfnudeln werde ich demnächst testen, die Putenrouladen sind klasse, bei mir gab es Bratkartoffeln und einen Bauernsalat dazu. Ich hatte 3 Putenrouladen und daher gefühlsmäßig die Sauce auch reduziert. Mehl nahm ich z.B. nur einen gehäuften EL. Aber danke....ein ganz tolles Rezept, LG Hilde

02.12.2006 21:07
Antworten