Teufelskuchen

Teufelskuchen

Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.6
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 25.11.2006



Zutaten

für
250 g Margarine, weiche
4 Ei(er)
300 g Zucker
300 g Mehl
1 TL Natron
50 g Kakaopulver
1 Pck. Vanillezucker
200 g saure Sahne
etwas Puderzucker für die Glasur
etwas Zitronensaft für die Glasur

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Alle Zutaten vermischen und auf ein Blech streichen. Bei 180°C im vorgeheizten Backofen ca. 45 Min. backen (Stäbchenprobe!), abkühlen lassen. Aus Puderzucker und Zitronensaft eine Glasur rühren und auf den Kuchen streichen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Experimentirusch

Könnte ich anstatt der Blockschokolade auch Schockoladenaufstrich (Nutella, Nuspli etc:) nehmen? Könntest du mir noch eine Maßeinhaeit für die Früchte geben? Danke im Vorraus. Ich sag dir dann wie er gworden ist.

12.03.2012 21:42
Antworten
marmitefran

Ich habe 200g Blockschokolade genommen, dann muss aber die Margarine um 50 - 100g reduziert werden, sonst wird's fettig.

26.02.2012 21:03
Antworten
Experimentirusch

Hallo. Finde deinen Vorschlag sehr gut! Wieviel Schokolade hast du denn für den Kuchen verwendet? :-)

23.02.2012 10:53
Antworten
marmitefran

Dieses Rezept kenne ich auch, allerdings ohne Zitronenglasur, ohne Vanillezucker und mit 200 g Mehl. (Das heißt dann Gräfenthaler Teufelskuchen. ) Ich habe in den letzten Jahren damit herumexperimentiert, d.h. weniger Zucker, Weglassen von Kakao, dafür Schokolade oder Obst 'rein. Mag ich lieber als Rührkuchenteig, weil's nicht den typischen Backpulvergeschmack hat. Man kann den Kuchen auch in höheren Formen backen, dafür muss man während der Backzeit mal runterschrauben. Meine letzte Kreation war "Birne Helene" mit Vanillezucker, kleingeschnittenen Birnen und Schokostücken... Übrigen kann man den Teig auch belegen (Gab's letztes Jahr als Apfelkuchen.). Einfach lecker

10.10.2007 15:52
Antworten