Kasselerauflauf mit Brokkoli und Kartoffeln


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.22
 (7 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 24.11.2006



Zutaten

für
500 g Kasseler, in Streifen geschnitten
1 Kopf Brokkoli
1 kleine Zwiebel(n)
1 kg Kartoffel(n),gekocht ( ideal vom Vortag)
Öl
1 Pck. Schmelzkäse (Kräuter), a' 150-200g
2 Pck. Sahne
Salz und Pfeffer
Muskat
100 g Käse, geriebener
½ Tasse/n Wasser

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Als erstes die Kartoffeln in gesalzenem Wasser abkochen. Ideal eignen sich gekochte Kartoffeln vom Vortag. Falls frisch gekochte Kartoffeln verwendet werden, die Kartoffeln etwas abkühlen lassen.

Das Kasseler in einer Pfanne anbraten und leicht mit Pfeffer würzen.

Den Brokkoli putzen, in kleine Röschen zerteilen und kurz blanchieren. Dann die Zwiebeln in Würfel schneiden, in etwas Öl glasig braten und den Brokkoli dazugeben. Nun ein wenig Salz dazu. Danach wird ein wenig Wasser dazugegeben und man lässt den Brokkoli etwas dünsten, bis das Wasser weg ist.

Anschließend das gebratene Kasseler in eine Auflaufform abwechselnd mit dem gedünsteten Brokkoli und den Kartoffeln schichten.

Nun die Sahne erhitzen und den Schmelzkäse darin auflösen. Die Sahne-Käsesoße mit etwas Pfeffer, Salz und Muskat abschmecken und über die Zutaten in der Auflaufform gießen. Dann wird noch der geriebene Käse darüber gestreut und alles im Backofen überbacken.

Der Backofen wird auf 200°C vorgeheizt.
Backzeit ca. 30 Minuten.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

anwiem

Hallo, gerade aus dem Urlaub zurück, was kochen wir heute??? da habe ich dieses Rezept gefunden, kann nur sagen , super lecker, wird öfters bei uns auf den Tisch stehen, danke

05.02.2014 16:34
Antworten
Brutzelmaus

Hallöchen, vielen Dank für diesen netten Kommentar. Es freut mich sehr wenn's schmeckt.

14.01.2014 17:41
Antworten
Stefanus1974

Huhu, das war unser Essen zum ersten Weihnachtsfeiertag. Schnell zubereitet und einfach total lecker. Danke für das Rezept. :-)

14.01.2014 14:28
Antworten