Backen
Vegetarisch
Kuchen
Frucht
Mikrowelle
Lactose

Rezept speichern  Speichern

Mikrowellen - Käsekuchen

Durchschnittliche Bewertung: 4.2
bei 59 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 23.11.2006 2369 kcal



Zutaten

für
500 g Quark, Magerstufe
120 ml Öl
110 g Zucker
1 Pck. Puddingpulver, Vanillegeschmack
1 Pck. Vanillezucker
2 Ei(er)
etwas Zitronensaft
1 Dose/n Mandarine(n), ohne Saft

Nährwerte pro Portion

kcal
2369
Eiweiß
79,00 g
Fett
147,47 g
Kohlenhydr.
179,17 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Bis auf Mandarinen alles verrühren, zum Schluss die Mandarinen unterheben. In eine Silikonbackform füllen und für 20 Minuten in die Mikrowelle bei 600 Watt stellen. Dann 5 Minuten stehen lassen und die Mitte prüfen, sollte sie noch weich sein, noch einmal für 2-5 Minuten hinein stellen.

Ganz auskühlen lassen und aus der Form nehmen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Elado81

Wirklich lecker... 100 ml Öl reichten und Speisestärke anstatt Puddingpulver tut es auch. Als Boden habe ich gekrümelte Hafercookies mit flüssiger Butter gemischt ... er ist nicht mal kalt geworden, da war er schon alle ... 5 Sterne für ein sehr unkompliziertes Rezept, wenn es schnell gehen soll :)

09.04.2019 16:26
Antworten
Binigini

Ich hab den Käsekuchen schon ganz oft gemacht. Er schmeckt wirklich unglaublich lecker. Besser ist mir auch im Backofen noch kein Käsekuchen gelungen. Allerdings verwende ich immer weniger Öl. Demnächst möchte ich versuchen mit der doppelten Menge einen richtigen Kuchen im Ofen mit Boden zu backen.

16.03.2019 16:42
Antworten
FrankWieland

Wäre super wenn jemand sagen könnte auf was man die Mikrowelle denn einstellt? Mikro Grill Heißluft Dampf (ok, das wirds wohl nicht sein^^)

18.11.2018 21:41
Antworten
Ga-Hom

Ganz normal auf 600 Wattles, (ich habe nur 650 Watt, daher nur 19 Minuten zuerst) 20 Minuten, dann wie es in der Beschreibung steht. Ich habe ihn aus der Form genommen und umgedreht noch 3 Minuten garen lassen.

22.02.2020 12:05
Antworten
Salbeipfote

Sah zwar nicht preisverdächtig aus, schmeckte aber toll! In meinem Haushalt ohne Backofen ist mir dieses Rezept ein Segen. Vielen Dank dafür!

28.02.2018 22:07
Antworten
Butterblume2403

Der Kuchen ist gut geworden - er ist etwas für den schnellen Quarkkuchen-Hunger. Ich würde aber die Menge verdoppeln für eine normal große Springform/ Silikonform. Die Ölmenge war etwas zu viel, trotzdem ich nur 100 ml reingetan habe. Die Zuckermenge ist ideal mit 90-100g. Trotzdem ziehe ich einen Käsekuchen aus dem Ofen vor, da der Boden besser wird.

18.03.2008 13:54
Antworten
ABENDSTERNE

hallo an alle, also ich hab das rezept auch probiert und habe ebenfalls wie törti 20 min gebraucht, bis er gut war. er war sehr lecker !allerdings fand ich ihn etwas zu süß. kann man die zuckermenge eventl. verringern oder geht das dann mit dem backen schief? lg abendsterne

20.06.2007 18:45
Antworten
s-fuechsle

Hallo ABENDSTERNE, deine Nachricht ist zwar schon sehr alt, trotzdem wollte ich dir antworten. Bei Kuchenrezepten nehme ich grundsätzlich nur zwei drittel der angegebenen Zuckermenge. Zum einen schmeckst du eigentlich keinen Unterschied und zum anderen spart man sich die Kalorien. Also kannst du ohne Sorge weniger Zucker verwenden :-). LG, s-fuechsle

27.11.2009 19:53
Antworten
Alicia-Michelle

sind die 20Min nicht etwas viel,wenn ich so die anderen Mikrowellen-Kuchen-Rezepte lese,die brauchen immer nur 6-10 Min ? hab anber noch keinen ausprobiert,bin noch auf der Suche nach Rezepten liebe Grüße Alicia-Michelle

28.01.2007 19:50
Antworten
ciedan

Mahlzeit, hab heute mal das Rezept zur Resteverwertung genutzt. Da mir der Magerquark heute abgelaufen wär und ich nicht wußte wohin mit 4 Päckchen. So waren schon mal zwei versorgt. Außerdem kamen dann noch drei "frische" Mandarinen von Ende letzen Jahres rein, es sollten doch welche ohne Saft sein. Geschmacklich: ganz gut. Das nächste mal mach ich ihn aber in einer kleineren Form als die 28, die ich benutz habe. Da lad ich gleich mal die Bilder hoch. Bis denn ciedan

07.01.2007 14:28
Antworten