Bewertung
(18) Ø3,85
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
18 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 23.11.2006
gespeichert: 590 (0)*
gedruckt: 2.306 (4)*
verschickt: 37 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 01.10.2003
36 Beiträge (ø0,01/Tag)

Zutaten

500 g Rindfleisch (Geschnetzeltes)
1 große Zwiebel(n)
1 Becher Joghurt, türkischer
Salatgurke(n)
Knoblauchzehe(n)
1 kleiner Eisbergsalat oder fertiger Krautsalat
Fladenbrot(e)
  Salz und Pfeffer
  Cayennepfeffer
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Fladenbrot im Ofen aufbacken.

Das Geschnetzelte scharf braten; kurz vor Schluss die in Ringe geschnittene Zwiebeln dazugeben.

Tsatsiki selber herstellen: Den Joghurt mit geraspelter Gurke mischen (kann ruhig Wasser ziehen, damit der Joghurt etwas flüssiger wird). Knoblauch nach Wahl fein hacken, mit Salz bestreuen und zu einer Paste zerreiben, ebenfalls zu dem Joghurt geben. Mit wenig Salz, Pfeffer und Cayennepfeffer würzen.

Das Fladenbrot halbieren, etwas aushöhlen. Mit Fleisch, etwas Eisbergsalat (oder Krautsalat) und Tsatsiki abwechselnd füllen.

Wer möchte, kann das Ganze natürlich noch zusätzlich mit fein geschnittener Paprika oder diversen anderen Sachen füllen. Aber so einfach mag es mein Sohn am liebsten.