Auflauf
Fleisch
gekocht
Gemüse
Gluten
Hauptspeise
Lactose
Nudeln
Party
Pasta
Resteverwertung
Schwein
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Spaghetti - Torte

Durchschnittliche Bewertung: 3.67
bei 13 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. simpel 23.11.2006 635 kcal



Zutaten

für
400 g Spaghetti
4 Tomate(n)
150 g Schinken, gekochter
3 Ei(er)
100 g Käse (Gouda), gerieben
1 Becher saure Sahne
Salz und Pfeffer
Kräuter der Provence
Thymian
Paprikapulver

Nährwerte pro Portion

kcal
635
Eiweiß
34,77 g
Fett
20,11 g
Kohlenhydr.
76,58 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Spaghetti in ausreichend Salzwasser bissfest kochen. Tomaten waschen, halbieren und das Fruchtmark herauslösen. Fruchtfleisch und den Schinken in Streifen schneiden.

Spaghetti, Tomaten- und Schinkenstreifen in eine mit Backpapier ausgelegte Springform geben. Eier, saure Sahne und geriebenen Käse miteinander verrühren und mit den Gewürzen pikant abschmecken. Über die Spaghetti gießen.

Das Ganze im vorgeheizten Backofen bei 175°C ca. 30 Minuten überbacken.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Kater-Malou

Das schmeckt wirklich sehr lecker. Ich hatte nur noch zwei Eier da, hat aber trotzdem super geklappt. Auch unser Sohn (16) war begeistert. Wie Fruchtsternchen werde ich vielleicht mal ein bisschen experimentieren. Lachs finde ich eine gute Idee. Zur Zeit beginnt hier in Südhessen die Spargelzeit. Den könnte ich mir auch gut darin vorstellen. Vielen Dank für das Rezept Malou

18.04.2016 07:33
Antworten
Gummibär1977

Hallo, ich weiß nicht, wie es sich dann mit der Konsistenz verhält?! Da die Saure Sahne und die Eier ja stocken sollen, damit alles nachher schnittfest ist. Vielleicht einfach mal ausprobieren. LG

02.12.2011 13:31
Antworten
Miss_Angel

Hallo, mein Freund hat anstatt saure Sahne "normale" Sahne eingekauft. Könnte man die auch verwenden? Danke und Grüße.

02.12.2011 11:13
Antworten
fruchtsternchen

Hallo Gummibär1977, heute abend habe ich deine Spaghetti-Torte ausprobiert. Da ich noch Zutaten wie Erbsen und Ruccola hinzugefügt habe, musste ich die Pastamenge auf die gute Hälfte reduzieren, sodass alles gut in meine 24er Springform passte. Damit man auch wirklich Tortenstücke herausschneiden konnte, habe ich zur Sicherheit ein Ei mehr reingegeben. Und es hat funktioniert ;-) wie man auch auf meinen Fotos sehen kann, wenn sie freigeschaltet sind. Alles in Allem hat es uns gut geschmeckt, leider war es von der Würze her etwas fade. Hier besteht (zumindest für mich) das nächste mal Verbesserungsbedarf. Super ist, dass man quasi alles in der Torte verarbeiten kann, so möchte ich das nächste mal Lachswürfel anstelle des Schinkens dazugeben, auch die Variation von Blattspinat mit Gorgonzola reizt mich noch sehr. Lieben Dank für dieses leckere Rezept, das mich zum weiteren Experimentieren einlädt, Fruchsternchen

20.03.2011 19:49
Antworten
Nachtischqueen

Hallo Gummibär1977, vielen Dank für das Rezept. Motto: So einfach, so gut. Kommentar meines Mannes: Das kann man ja auch ohne Ketchup essen (ist ein sehr großes Kompliment!). Die Zubereitung war einfach, die Konsistenz hervorragend. Das gibt es auf jeden Fall noch öfter. Lieben Gruß Nachtischqueen

16.12.2009 07:30
Antworten
coopictures

Hab ich nicht zum letztenmal gekocht. Ich koche ab und an mal einige rezepte nach... Heute dann dieses. Es hat jede menge spaß gemacht auch wenn es schnell fertig war. Meinen Eltern und mir hat es gut geschmeckt. Leider war der "teig" :) nicht ganz so fest und es war mehr soucen-artig. trotzdem danke für die idee. Bilder gibt es bei mir im blog. http://coopictures.com/blog/?p=542 lg markus

10.10.2009 16:13
Antworten
Gummibär1977

Das freut mich, dass das Rezept so toll angenommen wird!!!

08.10.2009 11:46
Antworten
Baerchen98

Haben diese Torte am Samstag gemacht. Es ist kein Krümel über geblieben. Ganz im Gegenteil es war noch zu wenig, auch die dreifache Menge wäre ohne Probleme aufgegessen worden. Wir haben dem noch Mais zugefügt.

08.10.2009 11:07
Antworten
angelika1m

Hallo Gummibär1977, die Torte hat uns sehr gut geschmeckt. Ich habe den ersten frischen Thymian aus dem Garten verwendet, werde es aber auch mal mit Rosmarin probieren. Ich habe ein bißchen mehr Schinken dazu gemogelt und Cocktailtomaten ( je 4 auf eine Tomate ) halbiert und draufgelegt. Zu guter Letzt auch noch 5 Minuten vor Backende einen Rest Gouda, 1 EL Semmelbrösel und ein paar Tupfen Butter zugefügt. Es hat alles wunderbar in die 26 cm Springform gepasst ( 24 cm ginge auch, ist dann aber randvoll ). Die Torte läßt sich sogar gut schneiden und fällt nicht auseinander. LG, Angelika

17.04.2009 13:38
Antworten
viechdoc

Hallo Gummibär1977 , sehr lecker , aber für unsere Springform mit 26 cm Durchmesser war die Nudelmenge zu viel . Danke fürs schöne Rezept sagt deriechdoc

29.08.2007 12:49
Antworten