Backen
Gluten
Lactose
Torte
Vegetarisch
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Zitronenrolle

Für Überraschungsgäste was Schnelles zaubern

Durchschnittliche Bewertung: 3.14
bei 12 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 22.11.2006 1762 kcal



Zutaten

für
4 Ei(er)
80 g Zucker
40 g Mehl
40 g Speisestärke
2 Zitrone(n), Saft davon
100 g Zucker
2 Eigelb
3 Blatt Gelatine, im Sommer 4
200 g Sahne, gut ausgeschlagene

Nährwerte pro Portion

kcal
1762
Eiweiß
50,20 g
Fett
58,52 g
Kohlenhydr.
255,31 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 2 Stunden 20 Minuten
Backblech mit 2-3 Lagen Zeitungspapier auslegen. Backpapier auflegen.

Die 4 Eier mit 80 g Zucker bis zum Stand schaumig schlagen. Mehl und Mondamin sieben und unter die Eiermasse " heben ". Die Masse soll luftig und leicht sein. Mit dem Teigschaber auf das vorbereitete Blech aufstreichen und bei ca. 180°C backen.
Die Kapsel nicht zu stark backen, damit sie beim Aufrollen nicht bricht. Nach dem Backen auf ein Küchentuch legen und das Backpapier abziehen.

Saft der Zitronen mit 100 g Zucker und 2 Eigelb aufkochen und die in kaltem Wasser eingeweichte Gelatine einrühren.

Die Zitronecreme muss kalt sein, aber die Gelatine darf noch nicht anziehen, wenn sie unter die kalte, gut ausgeschlagene Sahne gerührt wird. (In der warmen Jahreszeit stelle ich die Sahnebecher vor dem schlagen in den TK bis der Rand angefroren ist.) Sahnecreme auf die Kapsel aufstreichen und mit Küchentuch einrollen. Die Zitronenrolle kaltstellen.

Mit Puderzucker bestreuen und genießen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Schlemmer-Annika

Hallo ihr Lieben :) Ich habe das Rezept gestern ausprobiert. Die Rolle ist leider an einer Stelle gebrochen, ansonsten hat es gut funktioniert. Ich habe nicht das ganze Zitronengemisch unter die Sahne gerührt weil ich in den Kommentaren schon gelesen hatte, dass die Sahne oft zu weich wird. Das hat dann auch super geklappt mit ein bisschen weniger drin. Probiert haben wir sie allerdings noch nicht, nur für heute vorbereitet. Ich bin aber sicher, dass sie gut schmecken wird :) Beste Grüße und danke für dein Rezept

03.09.2017 10:39
Antworten
ep1312

Hallo Slemmer-Annika, der Trick dabei ist, dass die Zitronencreme nicht warm sein sollte (auch nicht handwarm) dann in eine richtig eiskalte, gut ausgeschlagene Sahne gerührt wird. Hier in meinem Video war die Zitronencreme auch nicht optimal abgekühlt: https://www.youtube.com/watch?v=hX0w7epIoyc gutes Gelingen LG Peter

03.09.2017 11:15
Antworten
Delfina36

Hallo, hab mich heute zum ersten Mal an eine Biskuitrolle gewagt und hatte ziemlich Bammel davor. Dein Rezept hat jedoch super funktioniert und das Ergebnis hat mich und meine Lieben zum Kaffee erfreut. Danke für dieses tolle Rezept, werd ich wieder machen. LG Delfina

01.05.2010 19:50
Antworten
ep1312

Hallo sweetcake, In der Rezeptbeschreibung ist mir ein Fehler unterlaufen. Da heiße es "Zitronensaft handwarm unter die geschlagene Sahne rühren" Das ist so nicht richtig!!! die Zitronecreme muss kalt sein, aber die Gelatine darf noch nicht anziehen, wenn sie unter die kalte, gut ausgeschlagene Sahne gerührt wird. In der warmen Jahreszeit stelle ich die Sahnebecher in den TK bis der Rand angefroren ist, dann wird die Sahne zügig geschlagen und weiterverarbeitet. Bei meinem Rezept brauchst Du kein Wasser unter den Eier schlagen. Mehl und Speisestärke sind schon minimal berechnet. LG Peter

04.02.2010 13:35
Antworten
Sonja

Text wurde korrigiert! Gruß Sonja* chefkoch.de

06.02.2010 10:53
Antworten
Lynx0

Hi, hab das Rezept gerade versucht, und bei mir wird die Creme viel zu flüssig wenn ich das so mache wie angegeben (ja, habe gewartet bis der Zitronensaft handwarm war). So lässt sich damit unmöglich eine richtige Rolle machen. Naja, der Bisquit ist gelungen, immerhin. Cheers, Lynx

17.03.2007 19:07
Antworten
Chefffe

Hallo an alle! Schmekt sehr gut nur mache ich die füllung etwas anders... statt gelatine nehme ich vanilliepudding wo man dann statt milch 1/4l zitronensaft und 100gr zucker hinzufügt, dass koche ich dann auf lasse es kaltwerden, während der "pudding" kalt wird schlägt man 2 becher sahne die man dann wennn der üudding kalt ist unterrührt... ich mag nicht so sehr gerne gelatine und habe daher diese variation gemacht sie kam bisher immer gut an, auch von leuten die gelatine gerne mögen... MFG Stefan der CHEfffE!

01.03.2007 12:54
Antworten
kats1982

Hallo Chefffe, ich hantiere auch nicht gerne mit Gelatine, von dem her ist deine Variante mit Puddingpulver sicher ziemlich gut. Das möchte ich gerne mal ausprobieren. Reicht da ein Vanillepuddingpäckchen? Noch ne blöde Frage, die Zutaten werden nur aufgekocht und nicht zu Pudding gerührt oder? MfG kats1982

10.01.2008 14:47
Antworten
Chefffe

Ist jetzt leider schon ne Ewigkeit her, aber trotzdem mal eine Antwort. Ja ein Pck Vanillepudding reicht. Du musst einfach nur das Puddingpulver mit 1/4l Zitronensaft (am besten frisch gepresst) KALT glattrühren und mit 100gr Zucker unter ständigem Rühren aufkochen lassen. Abkühlen lassen und unter die Sahne rühren und/oder am Schluss nochmal mit dem Mixer durchgehen wers ohne stückchen mag. LG Stefan der dieses Rezept liebt :D

27.11.2012 16:44
Antworten
Benesch

Hallo ep1312 , habe die Zitronenrolle gerade fertig zubereitet. Meine Früchte sind Mandarinen, mit einem Schokoteig. Statt des Puderzuckers, habe ich die Rolle mit Schokolade besprenkelt. Vielen Dank! Liebe Grüße Silvia

23.11.2006 15:35
Antworten