Ananastraum


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.2
 (23 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

35 Min. simpel 20.11.2006



Zutaten

für
1 Pck. Puddingpulver (Vanille)
500 ml Milch
3 EL Zucker
1 Dose Ananas, ca. 400 g
500 g Quark
200 g Schlagsahne
Schokoladenraspel

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 35 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Den Vanillepudding nach Packungsanweisung zubereiten. Den Pudding erkalten lassen.

Die Ananas abtropfen lassen. Den Quark mit dem kalten Pudding verrühren. Die Sahne steif schlagen und unter den Quarkpudding heben. Dann die Ananasstücke dazugeben.

Die Creme in Glasschälchen füllen, mit Schokoladenraspeln bestreuen und bis zum Verzehr kalt stellen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

trekneb

Hallo, habe das Dessert heute gemacht, bei mir wurden die Fruchtstückchen, wie bei Maggi48, auch nicht mit der Creme vermischt, sondern in Gläsern geschichtet. Ein sehr leckeres Dessert, was nicht so süß ist. Wird es wieder geben. Danke fürs leckere Dessertrezept. LG Inge

05.01.2020 12:56
Antworten
Maggie48

Hallo, die halbe Rezeptmenge hat bei mir für 5 Portionen gereicht. Den Pudding habe ich mit dem Ananassaft gekocht und die Fruchtstückchen habe ich nicht mit der Creme gemischt, sondern beides in Gläsern geschichtet. So fand ich es optisch schöner. Ein sehr leckeres Dessert, das ich bestimmt wieder mache. Liebe Grüße von Maggie

30.04.2019 09:42
Antworten
FrauDominique

Super! Für meine Karibikparty gestern gleich in doppelter Menge gemacht und die Bande hat alles leergeputzt! Gibt es sicherlich mal wieder. Ich habe übrigens auch Magerquark 0,2% genommen und es war trotzdem super cremig!

11.08.2013 07:09
Antworten
Gastesser

Sehr lecker und einfach zu machen! Wir haben auch Magerquark genommen. Den übrig gebliebenen Ananassaft habe ich zum Süssen vom Tee weiterverwendet. Lg

17.11.2012 11:00
Antworten
Mahara45

Hallo.. Habe den Pudding mit dem Ananas- und Orangensaft gekocht..Quark und Sahne untergehoben..mit. leicht karamelisierten Kokosraspeln bestreut..lecker..Danke für das tolle Rezept..dazu 5 Sterne

13.06.2012 17:52
Antworten
Goldrose85

Hallo, also es ist nun schon eine ganze, lange Weile her, dass es das Dessert gab, aber es hat uns allen sehr gut geschmeckt!!! Gruß, Goldrose

22.12.2009 00:15
Antworten
Bubbles2012

Das Dessert habe ich heute ausprobiert und ich muss sagen es hat wirklich sehr lecker geschmeckt- danke dafür. LG Bubbles2012

23.08.2007 21:47
Antworten
martha05

Hallo Janice, habe dein Dessert zubereitet. Geschmacklich war es wirklich sehr lecker - allerdings haben wir den Fehler gemacht und Frische Ananas genommen, die hinterher etwas bitter geworden ist. Aber geschmeckt hat's trotzdem. Danke fürs leckere Rezept. LG Martha 05

04.12.2006 07:58
Antworten
rieljo

Ich suchte eine Verwendungsmöglichkeit für eine angebrochene Dose Ananas und bin hierauf gestoßen. Statt Vanillepudding habe ich fertigen Vanille-Vla genommen, den ich auch noch im Kühlschrank stehen hatte. Sehr lecker! Ist gespeichert! LG Rita

03.12.2006 20:18
Antworten
Benesch

Hallo Janice, das ist ja ein super leckeres Dessert. Ich habe Magerquark und Cremefine zum schlagen genommen. Habe so ein wenig die Kalorien gebremst. Vielen Dank! Liebe Grüße Silvia

21.11.2006 21:25
Antworten