Fleisch
gekocht
Lactose
Low Carb
Paleo
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Arabische Sommersuppe

Durchschnittliche Bewertung: 3.93
bei 13 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. normal 04.06.2002 356 kcal



Zutaten

für
400 g Gemüse (Blattgemüse), gemischt (z.B. Blattspinat, Mangold, Senfkohl)
Salz
1 Liter Hühnerbrühe
1 Hähnchenbrustfilet(s) mit Knochen
1 Zwiebel(n)
2 Zehe/n Knoblauch
1 Möhre(n)
2 Stange/n Staudensellerie
1 EL Butterschmalz
Pfeffer aus der Mühle
3 EL Zitronensaft
1 TL Zitrone(n), die Schale, abgerieben

Nährwerte pro Portion

kcal
356
Eiweiß
28,76 g
Fett
21,61 g
Kohlenhydr.
11,15 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Das Blattgemüse putzen, waschen und in kochendem Salzwasser blanchieren. In ein Sieb abgießen, eiskalt abschrecken und gut abtropfen lassen.

Die Brühe aufkochen. Die Hähnchenbrust waschen und trocken tupfen und in der Brühe bei schwacher Hitze 10 Minuten ziehen lassen. Die Hähnchenbrust aus der Brühe heben und abkühlen lassen. Die Brühe durch ein feines Sieb gießen.

Zwiebel und Knoblauch schälen und fein hacken. Die Möhre putzen und schälen, die Selleriestangen putzen und waschen. Möhre und Staudensellerie in Julienne schneiden.
In einem Topf das Butterschmalz zerlassen. Zwiebeln, Knoblauch und Julienne darin bei mittlerer Hitze andünsten, bis die Zwiebelwürfel glasig sind. Die Brühe angießen und erhitzen, aber nicht kochen lassen. Knapp unter dem Siedepunkt 20 Minuten garen.
Die Hähnchenbrust häuten, das Fleisch von den Knochen lösen und in feine Streifen schneiden. Mit dem blanchierten Blattgemüse unter die Brühe rühren. Mit Salz, Pfeffer, Zitronensaft und -schale abschmecken und nicht zu heiß servieren.

Nach Belieben Fladenbrot in kleine Würfel schneiden, in einer beschichteten Pfanne in 1 Teelöffel Butterschmalz knusprig rösten und über die Suppe streuen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Bruce39

Hallo, sehr leckere Suppe, habe noch eteas Kreuzkümmel und Ras al Hanud dazugegeben um den arabischen Gescmack zu betonen. Mal eine etwas andere Suppe. Danke für das Rezept Bruce 39

21.06.2016 20:03
Antworten
miraapart

Habe die Suppe soeben gegessen. Ich muss sagen: voll mein Geschmack. Da ich keine Hühnerbrust bekam, nahm ich Putengeschnetzeltes und habe es mit dem Gemüse kurz angebraten, dann in der Gemüsebrühe mitkochen lassen.

20.04.2016 14:15
Antworten
saskia22041982

Ich kenne die Sommersuppe aus dem Kochbuch "Orientalisch" und finde sie einfach superlecker - nicht nur im Sommer. Ich nehme Mangold, trenne die Blätter von den Stielen, schneide die Stiele dann klein und gebe sie mit Möhren in die Suppe. Die Blätter dann später, sonst verkochen sie. Außerdem tue ich noch Pastinaken rein. Damit die Brühe besser schmeckt, am Besten ganze Hühnchenteile kochen und später das Fleisch ablösen.

07.12.2008 11:00
Antworten
engelente

Hallo, Die Suppe ist ein schönes, einfaches Rezept, mit tollem Geschmack, für den man nicht 1000 verschiedene, schwer zu bekommende Gewürze und Zutaten braucht. Ich hab die Hühnerbrühe selbst gekocht, und dann das Fleisch des Suppenhuhns als Einlage verwendet. Danke für´s Rezept.

16.08.2008 23:13
Antworten
eflip

Superlecker, alle waren total begeistert. Das Rezept wird in unseren Standardspeiseplan aufgenommen. Besten Dank!!

18.07.2008 16:46
Antworten
Sathie

@ Nora: Ist das der Chinakohl? Scheint ja ewig viele Namen zu haben. Da soll noch einer wissen, was gemeint ist. Kehren wir doch zu Bildern zurück. ;-) Grüße von Sathie

02.08.2004 07:40
Antworten
grobi01

Das wird auf jeden Fall gespeichert und schnell mal nachgekocht. Es hört sich lecker an und bei den Zutaten ist es das sicher auch. Grobi01

01.08.2004 22:43
Antworten
Nora

Hallo Nicoises! http://www.yopi.de/images/prod_pics/194/e/194581.jpg Senfkohl heißt eigentlich „Pak Choi“ (Senfkohl, Pekingkohl oder Blätterkohl): Der Name Pak Choi entstammt dem Kantoner Dialekt und bedeutet so viel wie weißes Gemüse, ein Hinweis auf die weißen Blattstiele und Blattnerven der Pflanze. In Deutschland wird Pak Choi auch als Senfkohl, Pekingkohl oder Blätterkohl bezeichnet. LG. Nora

01.08.2004 17:28
Antworten
7morgen

Toll! Das Richtige für diese Temperaturen! Schon gespeichert! LG Tamara

01.08.2004 12:12
Antworten
Nicoise

Das Rezept der Suppe klingt sehr gut, habe ich mir abgespeichert und werde es auf alle Fälle nächste Woche nachkochen und dann auch berichten wie es geschmeckt hat! Denke aber das es sehr gut schmeckt!! Weiß nur nicht was Senfkohl ist?! Viele Grüße Nicoises

31.07.2004 22:07
Antworten