Rosmarinkartoffeln


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.64
 (629 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 19.11.2006 271 kcal



Zutaten

für
500 g Kartoffel(n), kleine (Drillinge)
2 Knoblauchzehe(n)
4 Zweig/e Rosmarin
50 ml Öl
Salz und Pfeffer
2 Spritzer Zitronensaft
1 EL Honig
1 EL Senf

Nährwerte pro Portion

kcal
271
Eiweiß
3,42 g
Fett
15,68 g
Kohlenhydr.
28,29 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Die Kartoffeln gut abwaschen und ungeschält in Salzwasser kochen.

Knoblauch schälen und fein hacken. Die Rosmarinnadeln von den Zweigen lösen und in kleine Stücke schneiden (geht mit einer Schere am besten). Mit allen weiteren Zutaten mit dem Öl vermengen.

Nun hat man zwei Möglichkeiten. Entweder gibt man die noch heißen Kartoffeln in die Marinade und lässt sie abgedeckt ziehen. (je länger desto intensiver wird der Geschmack!). Anschließend kann man sie z. B. auf Spieße stecken und grillen.

Oder man erwärmt die Marinade in einer Pfanne oder im Wok und brät die Kartoffeln darin, bis sie leicht gebräunt sind.

Mein Tipp: Schmandgemüse dazu! Super lecker und leicht. Oder die Kartoffeln abwechselnd mit Gemüse oder Fleisch aufspießen. Der Kreativität sind so keine Grenzen gesetzt.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

knuffelchen81

Mittlerweile beim Grillen unverzichtbar geworden. Diesen hellen festen Honig im Glas, schmeckt es sogar noch besse. Mariniere die schon einen Tag vorher.

08.07.2020 19:02
Antworten
Kuchestuzn

Suuuuuuper lecker 😋 Vielen lieben Dank für das tolle Rezept 👍 Wir geben 5 Sterne 🤩

03.06.2020 20:18
Antworten
Marni75

Hallo, kann ich die gekochten Kartoffeln auch über Nacht im Kühlschrank marinieren lassen.?

20.05.2020 14:50
Antworten
knuffelchen81

Im Kühlschrank habe ich die nicht reingetahn. Stelle es einfach über nacht einfach so hin.

08.07.2020 18:59
Antworten
knuffelchen81

Essen die immer mit Schale

08.07.2020 19:00
Antworten
Natti79

Hallo Ulli06, es freut mich immer wieder zu lesen, dass meine Rezepte gut ankommen. Auch wenn die Zutaten sich auf den ersten Blick eigenwillig anhören ;-) Liebe Grüße Natti79

06.05.2007 10:42
Antworten
Ulli06

Hallo Natti, habe diese Kartoffeln gestern ausprobiert, etwas skeptisch bezüglich senf und honig.... Nach kurzem Zögern doch noch hinzugegeben und das Ergebnis war umwerfend. Nachdem die Kartoffeln in der Marinade (MIT Senf und Honig) abegekühlt waren kamen sie unter den Grill im Backofen. Es gab Spargel dazu aber die Kartoffeln alleine wären schon ausreichender Genuss gewesen. Rezept und einige Drillinge gleich weitergegeben. Danke für das tolle Rezept, lieben Gruß

05.05.2007 09:01
Antworten
belizel

Hallo, wollte das Rezept morgen testen. auf wie viel Grad hast du den Ofen gestellt und wie lange waren die Kartoffeln dann im Backofen. Bei anderen Rezepten werden die Kartoffeln immer roh reingeschoben bei 200 Grad aber da sie ja vorgegart sind bin ich mir nicht sicher ob das dann zu heiß ist ... dieses Rezept hat durch den Honig und Senf mein Interesse geweckt :) Liebe Grüße

01.07.2016 18:56
Antworten
mima53

Hallo diese Rosmarinkartoffeln sind einfach köstlich - ich habe die Kartoffeln in der erwärmten Marinade ziehen lassen - wir haben diese als Beilage zu Putenrollbraten gegessen lg Mima

09.04.2007 11:16
Antworten
Natti79

Hallo mima53, es freut mich wenn es Euch geschmeckt hat. Toll sind die Kartoffeln auch wenn man sie auf einen Spieß steckt und grillt. Man kann sie auch abwechselnd mit Champignongs, bacon und Zwieeln usw. stecken und dann grillen oder im Ofen zubereiten. Super lecker... ;-) liebe Grüße, Natti79

15.04.2007 13:39
Antworten