Backen
Gluten
Lactose
Vegetarisch
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Streuselkuchen, einfacher

Blechkuchen

Durchschnittliche Bewertung: 4.44
bei 217 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 13.11.2002 8389 kcal



Zutaten

für

Für den Teig:

200 g Butter, weiche
4 Ei(er)
250 g Zucker
250 g Mehl
1 Pck. Vanillezucker
1 TL Backpulver

Für die Streusel:

250 g Butter
200 g Zucker
400 g Mehl
200 ml Schlagsahne, zum Begießen
Puderzucker zum Bestäuben

Nährwerte pro Portion

kcal
8389
Eiweiß
102,60 g
Fett
468,53 g
Kohlenhydr.
937,71 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 35 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 5 Minuten
Aus den Zutaten für den Boden einen Rührteig bereiten und diesen auf einem gefetteten Backblech (ca. 45 x 38 cm) verteilen.

Die übrigen Zutaten zu Streuseln beliebiger Größe verarbeiten und auf den Boden geben.

Bei Mittelhitze (180 °C Ober-/Unterhitze) ca. 30 - 35 Minuten backen.

Den heißen Kuchen sofort mit 200 ml Schlagsahne begießen.

Nach dem Erkalten mit Puderzucker bestäuben.


Anmerkung der Chefkoch.de-Rezeptbearbeitung:
In der Zutatenliste fehlte ursprünglich die Butter für den Teig. Diese wurde ergänzt.
Daraus erklären sich die Kommentare, in denen geschrieben wird, dass der Rührteig ohne Butter zubereitet wurde.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

kleeneSushi85

Ich mache diesen Streuselkuchen schon viele Jahre (ohne Butter im Boden). Dass Butter ergänzt wurde, habe ich heute zum ersten Mal gesehen. Es tut dem Kuchen aber keinen Abbruch, wenn man sie weglässt. Meistens belege ich den Boden mit Kirschen, bevor die Streusel draufkommen. Da es dann saftig genug ist, verzichte ich auf die Sahne.

13.10.2019 10:31
Antworten
rasselbande357

Super, wie schnell und unkompliziert der Kuchen geht. Ich war auch erst skeptisch wegen der flüssigen Sahne, aber es matscht definitiv nix durch. Ganz im Gegenteil. Die Streusel bleiben knusprig und der Rest saftig. 5 * gebe ich hier gerne und das Foto kommt. Ein frohes Weihnachtsfest wünsche ich.

22.12.2018 17:27
Antworten
Ufoshexe

Habs heute ausprobiert und wir waren begeistert. Hab zwischen Teig und Streusel Birnen/Apfelmus den ich gestern selbst gemacht habe gelegt. Mein Mann kannst nochmal backen :-)

22.04.2018 19:18
Antworten
Su3008

....upps, kalisanna hatte dieselbe Frage schon gestellt, hatte ich übersehen...werde den Kuchen jedenfalls morgen MIT der Butter im Boden backen...!😉

15.07.2017 17:58
Antworten
Su3008

....eine kurze Frage zum Verständnis: manche schreiben, es kommt kein Fett in den Teig, im Rezept ist doch aber die Rede von 200g Butter...?

15.07.2017 16:28
Antworten
qld123

hat uns sehr gut geschmeckt danke armin

07.01.2004 11:38
Antworten
Britta26

Kompliment!!! Echt ein klasse Rezept, einfach schnell und auch noch preiswert! Habe ihn zum 1. Geburtstag von meinem Sohn gebacken. Und durch die Sahne wird er richtig saftig :o) Danke für´s tolle Rezept! Gruß Britta

31.10.2003 15:47
Antworten
semmerl

Es hat mich Überwindung gekostet. den Kuchen mit Sahne zu übergießen, und beim nächsten Mal werde ich auch etwas weniger nehmen, aber es hat den Kuchen sehr saftig gemacht. SUPER Lecker, echt. Gruß Semmerl

20.05.2003 11:57
Antworten
josefinchen20

Das ist mein neuer Lieblingskuchen. Ruck zuck fertig und super lecker. Allerdings gebe ich noch 2 Gläser Kirschen auf den Teig - Fantastisch! Gruß Josi

02.04.2003 13:09
Antworten
Toppi

Ein einfaches, schnelles und leckeres Rezept. Dieser Kuchen hat schon viel Anklag bei Arbeitskollegen, Familie, Freunden und vor allem bei meinem Sohn (5) gefunden. Danke.

13.11.2002 21:45
Antworten