Amerika
Backen
Geheimrezept
Kuchen
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Chocolate Truffle Cake

umwerfend schokoladiger, cremig-lockerer Rührkuchen

Durchschnittliche Bewertung: 4.38
bei 169 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. normal 19.11.2006 285 kcal



Zutaten

für

Für den Teig:

6 Ei(er), getrennt
½ TL Salz
250 g Rohrzucker
175 g Schokolade, bitter, mind. 70 %
250 g Butter, (Halbfett möglich)
1 EL Butter-Vanille-Aroma (oder 1/2 Fläschchen)
300 g Mehl
50 g Kakaopulver
2 TL Backpulver
1 TL Natron
250 ml Buttermilch
50 g Butter für das Frosting
50 g Puderzucker
25 g Kakaopulver
2 EL Buttermilch

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Den Ofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Eine Kuchenform gut einfetten.

Das Eiweiß mit dem Salz steif schlagen. 50 g Rohrzucker einrieseln lassen und weiterschlagen, bis der Schnee wieder fest ist. In den Kühlschrank stellen.
Die Schokolade im Wasserbad unter rühren schmelzen. Dann aus dem Wasserbad nehmen und die Butter mit dem Vanilleextrakt (-Aroma) einrühren.
In dem Topf, in dem das Wasserbad für die Schokolade war, kann man in der Zwischenzeit von der Restwärme die Buttermilch leicht anwärmen lassen.
Die Eigelbe nun mit dem übrigen Zucker dick-cremig schlagen.
Mehl, Natron, Salz und Kakao vermischen und abwechselnd mit der Buttermilch in nach und nach in den Teig sieben und unterrühren.
Dann per Hand den Eischnee darunter ziehen. In die vorbereitete Form füllen.

Im vorgeheizten Ofen etwa 45 min backen.
In der Zwischenzeit für das Frosting die Butter cremig rühren und die übrigen Zutaten nach und nach darunter rühren. Die Buttermilch darf dabei nicht kalt sein!

Den Kuchen zunächst 15 min in der Form auskühlen lassen.
Danach auf ein Kuchengitter stürzen und noch warm mit dem Frosting bestreichen, sodass es noch etwas in den Kuchen einziehen kann.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

d_effekT

Hallo ihr Lieben, Ich finde das Ergebnis super, habe lange etwas in dieser Richtung gesucht! Lediglich bei der Zubereitung hatte ich meine Schwierigkeiten, weil die einzelnen Schritte nicht vollständig im Rezept enthalten sind. Aber dank der ganzen Kommentare hier bin ich doch ohne durchzudrehen zu einem klasse Ergebnis gekommen! :) Bild habe ich bereits hochgeladen! Vielen Dank für das tolle Rezept! :) Liebe Grüße, Dariusch

17.03.2018 21:52
Antworten
Caröchen

Der Schokokuchen ist der Wahnsinn :) Habe ihn in einer Gugelhupfform gebacken und 50 Minuten im Ofen gelassen. Die Schokobutter habe ich vor dem Eischnee reingegeben. Mir sind Kuchen schnell zu süß, aber der hier ist perfekt! Auch ist er gar nicht bitter, wie hier oft erwähnt wurde und weswegen ich Angst hatte, den Kuchen auszuprobieren. Bei meinen Kollegen kam er auch durchweg gut an! Sehr feinporig und super saftig :) Nur das Frosting würde ich das nächste Mal durch einfache Schokoglasur ersetzen. Der Aufwand lohnt meiner Meinung nach nicht und ich finde festen Schokoguß schöner zum Essen mit den Händen. Aber das ist Geschmackssache.

13.11.2017 13:54
Antworten
tortenrose

Hallo Alina! Ich entschuldige mich gleich mal für die dumme Frage, aber bin mir durch eines der vorigen Kommentare nicht ganz sicher. Wird die Butter im noch "festen" Zustand zur Schokolade gegeben, dass sie sich dann durch die Wärme jener ein bisschen auflöst, oder noch mitgeschmolzen? (gehe eher von Ersterem aus). Vielen Dank für das Einstellen dieses Rezeptes LG Tanja

28.03.2015 19:13
Antworten
tortenrose

Entschuldige, dass ich Dich mit noch einer Frage nerve, aber da ich den Kuchen zum Geburtstag meiner Schwester machen will, soll alles perfekt werden. Weißt Du, oder irgendwer anderer, mit welchem Faktor ich die Mengen für eine 26er oder 28er Springform multiplizieren muss , bzw. ob diese Angaben dafür passen (soweit ich das verstanden habe, reicht es ja für eine Gugelhupfform, wo aber auch die Frage mit der Größe aufgetaucht ist). LG, Tanja

28.03.2015 20:30
Antworten
CoffeeBar

Hallo, zur Frage mit der Springformgröße: die Form mit 28 cm Durchmesser ist sicher geeignet. Die Menge würde ich fürs erste so lassen. Falls der Kuchen tatsächlich zu flach werden sollte, kann man die Menge immer noch variieren. Anmerkung: Biskuit mache ich immer in einer 28 cm-Form, aus 6 Eiern und 200 g Mehl (plus Zucker natürlich und u.a. etwas Wasser). Da passen Teigmenge und Höhe des Tortenbodens. Dann müßte es für diesen Teig ähnlich sein (Teig aus 300 g Mehl reicht voraussichtlich für die Form). VG und viel Erfolg! PS: Die Butter schmilzt sowieso, ob man sie nun schon von Beginn an zur Schokolade gibt oder zur warmen, schon geschmolzenen Schoki.

12.01.2016 19:30
Antworten
alina1st

Hallo Kanka hmm, sollte eigentlich kein Problem sein- macht in diesem fall backtechnisch keinen unterschied, nur geschmacklich ein wenig. lg alina

25.11.2006 23:45
Antworten
Kanka

Kann ich auch normales Zucker nehmen?

25.11.2006 18:02
Antworten
Blubb0rfischchen

Hi Alina, wirklich ein tolles Rezept, umwerfend lecker. Habe diesen Kuchen schon zweimal zu "Thementorten" verarbeitet. Bilder sind hochgeladen. Vielen tausend Dank für diesen einmaligen Kuchen! *knutsch* Lg Jenni

24.11.2006 10:31
Antworten
beast354

Hi Alina, endlich ist er online! Ein 5-Sterne-Schokokuchen, der am nächsten Tag sogar noch besser schmeckt, weil dann das Frosting so richtig schön einziehen konnte ;-) Also einen Tag vorher backen und dann den Schokorgasmus genießen ;-) LG, Beast, die gleich ein Bild hochlädt

23.11.2006 14:51
Antworten
nanni82

Das ist der leckerste Schokoladenkuchen den ich je gegessen habe! Einfach OBERLECKER!!! LG Janine

20.11.2006 10:39
Antworten