Aufstrich
Brotspeise
Dips
einfach
Fingerfood
raffiniert oder preiswert
Saucen
Schnell
Snack
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Pita mit Thunfisch - Feta - Füllung

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
bei 4 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 19.11.2006



Zutaten

für
1 Brot(e), Pitabrot
½ Dose Thunfisch, im eigenen Saft
1 Schalotte(n)
1 Zehe/n Knoblauch
50 g Feta-Käse
4 Oliven
1 EL Sauerrahm oder Creme Fraiche oder Cremefine zum Verfeinern
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Schalotte und Knoblauch, sowie Oliven sehr fein hacken, mit abgetropftem Thunfisch, zerdrücktem Feta und Sauerrahm gut verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken, in ein vorgewärmtes Pitabrot füllen.
Die Füllung schmeckt natürlich auch als Dip zu Rohkost oder Grissini gut, genauso, wie auch als Brotaufstrich!

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Blauhilde

Suchte eben nach einer neuen Variante zum Füllen von Pitabroten und ließ mich von dieser Idee inspirieren. Da ich Oliven nicht mag und deshalb auch nicht im Haus hatte, nahm ich stattdessen die etwa gleiche Menge Cornichons. Statt Schalotte nahm ich Lauchzwiebeln und statt Sauerrahm wegen meiner Kuhmilchallergie Sylter mit je 1 Tl. Mayonaise und mittelscharfem Senf - jetzt genieße ich das Ergebnis und nehme es in mein Repartoire mit auf :-) Blauhilde

10.09.2013 20:04
Antworten
Melanne

Super lecker. Ich habe nur statt Oliven, kleingeschnittene scharfe Peperoni genommen. Da noch was übrig blieb, habe ich am nächsten Tag die restliche Masse auf Baguettescheiben gegeben und ca. 10 Minuten im Backofen gegrillt. War auch sehr sehr lecker. Werde ich auf jeden fall wieder machen :)) Danke schön !!

09.10.2011 18:21
Antworten
SnakeBite

Sehr lecker! Statt der Schalotten habe ich eine große rote Zwiebel für 4 Portionen genommen. Wird es bestimmt noch öfter geben! Gruß, Jan

02.08.2008 22:18
Antworten