Kartoffel-Parmesan Puffer


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.4
 (13 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 18.11.2006



Zutaten

für
800 g Kartoffel(n), festkochend
100 g Parmesan, frisch gerieben
100 g Schinken, roher
2 Eigelb
4 EL Sahne
1 TL Oregano, getrocknet
Öl, zum Ausbacken

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Kartoffeln schälen und grob raffeln. Schinken würfeln. Alle Zutaten gut miteinander vermischen.
Aus dem Teig in der Pfanne mit heißem Öl portionsweise kleine dünne Puffer (Ø 7-8 cm) braten.
Warm mit Dips und Salaten servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Frauendorf

geschmacklich war es ganz ok, aber irgendwie hat etwas gefehlt, ich versuche die kartoffel puffer beim nächsten mal mehr zu würzen.

16.02.2014 23:32
Antworten
bijou1966

Hallo Hani, habe Dein Rezept zwischen den Feiertagen ausprobiert, weil es nach den Feiertagen willkommen schien, endlich mal wieder fleischlos zu kochen :-) - ich rechne hier den Schinken nicht wirklich als Fleisch. Wie schon SunshineClaudia habe auch ich die 2 Eigelb und die Sahne durch 2 ganze Eier ersetzt. Und auch ein wenig mit Mehl abgebunden. Leider jedoch hat es uns nicht so sehr gut geschmeckt. Die Puffer waren sehr trocken und der Parmesangeschmack war auch nicht da. Es war uns etwas "langweilig". Trotzdem liebe Grüße Bijou......

06.01.2014 12:11
Antworten
sukeyhamburg17

Hallo, sehr gut. Wir hatten es dieser Tage als Vorspeise. Bestimmt bald wieder. Liebe Gruesse und happy cooking Susan, Pittsburgh, PA, USA

25.09.2013 15:41
Antworten
SunshineClaudia

Hallo, ich habe das Rezept gestern mit klitzekleinen Abwandlungen für meine Family gemacht und alle waren begeistert. Ich habe statt 2 Eigelb und Sahne 2 ganze Eier genommen, statt des Parmesans geriebenen Gouda und nach einer kurzen "Ziehzeit" des Teigs die entstandene Flüssigkeit mit etwas Mehl eingedickt. Die herzhafte Variante mit Speck und Käse kam bei uns besonders gut an, weil meine Tochter fructoseintolerant ist und keinen Apfelmus darf, was bei normalen Reibekuchen ein Problem ist. Diese hier hab ich mit selbstgemachtem Tzaziki und selbstgemachter Guacamole serviert und alle waren begeistert. Gruß Claudia

03.06.2013 21:00
Antworten
handsabumsadaisy

Hi All, eine sehr leckere Variante des Kartoffelpuffers. Habe Knoblauchdip und grünen Salat dazu serviert. Bye now Mr X

20.01.2009 00:04
Antworten
der-rotter

Hallo, hatte heute mal die Reibekuchen gemacht, hat allen sehr gut geschmeckt. Gruß Friedhelm

17.01.2009 20:31
Antworten
sunriserl

Habe die Erdäpfelpuffer gestern abend probiert, mit Knoblauchdip und Salat, so wie es empfohlen war. Ich war begeistert, denn sogar mein Mann, der Erdäpfel nicht so mag, hat einen Puffer nach dem anderen verschlungen. Einzig das Erdäpfelmasse-ins-heiße-Fett-geben muß ich noch ein wenig üben :-) lg Michaela

07.12.2006 14:15
Antworten
alina1st

Hallo! Ich habe diese Puffer am Montag ausprobiert, sind wirklich super geworden! hatte allerdings pecorino anstatt Parmesan drin, war also noch etwas würziger- echt lecker! dazu gab es natürlich einen leckeren kräuterdip und salat, wie bereits empfehlen :-D lg alina

29.11.2006 21:31
Antworten