Braten
einfach
Eintopf
gekocht
Gemüse
Hauptspeise
Hülsenfrüchte
Party
Rind
Schnell
Schwein
spezial
Suppe
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Feuriges Chili

schnell und einfach in der Zubereitung

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 19.11.2006



Zutaten

für
500 g Hackfleisch, gemischtes
2 Zwiebel(n)
2 Chilischote(n), rote, frische
2 Knoblauchzehe(n)
1 gr. Dose/n Kidneybohnen
1 Dose Mais
1 Paprikaschote(n), grüne
1 Dose Bohnen - Eintopf
1 Pkt. Tomate(n), passierte
Kreuzkümmel
4 TL Sauerrahm oder griechischer Joghurt
1 EL Öl
2 Beutel Reis
Salz und Pfeffer
Chilipulver

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Zwiebeln, Knoblauch und Paprikaschote schälen bzw. putzen und in Würfel schneiden. Chilischoten waschen und in feine Ringe schneiden.

Öl in einem großen Topf erhitzen und das Hackfleisch darin braun anbraten (besser ist noch, einen Rinder- und Schweinebraten zu kaufen und diese in der Küchenmaschine selbst zu Hackfleisch verarbeiten).
Zwiebel- und Knoblauchwürfel, Chilistücke und Paprikawürfel hinzufügen und kurz mit anbraten. Den Feuertopf und die passierten Tomaten angießen und alles zugedeckt ca. 12 Minuten köcheln lassen.

Zwischenzeitlich den Reis in Salzwasser kochen.

Bohnen und Mais abtropfen lassen und hinzugeben. Alles pikant mit Salz, Pfeffer, Kreuzkümmel und Chilipulver abschmecken. Es darf ruhig etwas schärfer sein.

Das Chili auf Tellern anrichten und mit je einem Klecks griechischem Joghurt oder Sauerrahm servieren.

Dazu Reis und/oder Baguette und einen grünen Salat reichen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

kleinkylie

Super lecker und richtig gut gewürzt, da ist richtig Geschmack dran! Und schnell fertig!!!

15.09.2012 18:48
Antworten