Asien
China
Gemüse
Getreide
Hauptspeise
Pilze
Reis
Vegan
Vegetarisch
Wok
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Süßsauer Reis - Fünf Farben -

schmeckt wie beim Chinesen

Durchschnittliche Bewertung: 3.25
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

50 Min. normal 16.11.2006



Zutaten

für
200 g Reis (Jasminreis)
1 Ananas (alternativ 1 große Dose)
200 g Tofu
100 g Mehl (Buchweizenmehl)
1 TL Salz
4 EL Öl (Erdnussöl)
200 g Möhre(n)
100 g Champignons oder Austernpilze
1 Stück(e) Ingwer (kleines Stück)
3 EL Walnüsse
3 EL Pistazien, grüne, geschälte
3 EL Sojasauce, dunkel
1 EL Essig (Reisessig)
1 EL Rohrzucker

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 50 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Den Reis in einem Sieb unter fließendem Wasser waschen und in einen mittelgroßen Topf geben. In 400 ml Wasser aufkochen und auf kleinster Flamme ca. 10-15 Minuten quellen lassen, bis alles aufgesogen ist.

Buchweizen sehr fein mahlen und mit 150 ml Wasser und Salz zu einem dünnflüssigen Teig vermischen. Diesen 15 Minuten quellen lassen.

Ananas der Länge nach vierteln, schälen und in 2 cm dicke und 1 x 2 cm große Stücke schneiden. Tofu in dünne 1 x 2 cm große Stücke schneiden.

2 EL Erdnussöl in einer Pfanne erhitzen und denn Buchweizenteig hineinlaufen lassen. Von beiden Seiten anbräunen. Dann den Pfandkuchen aus der Pfanne nehmen und in 1 cm breite und 5 cm lange Streifen schneiden.

Möhren längs in 3 mm schmale Streifen schneiden, die Scheiben übereinander legen und nochmals längs schneiden, so dass 3 mm dünne Stifte entstehen. Möhrenstifte in 1 Liter kochendes Wasser geben. 2 Minuten sprudelnd kochen lassen, dann das Wasser abgießen und das Gemüse abtropfen lassen.

Champignons bzw. Austernpilze putzen und vierteln. Ingwer fein hacken, Walnüsse grob hacken. Nochmals 2 EL Erdnussöl in einem Wok erhitzen, dabei den Wok etwas schwenken, damit sich das Öl überall verteilt. Ingwer unter Rühren 1 Minute darin anbraten. Dann den Tofu zugeben und 3 Minuten unter Wenden braten.

Den Reis hinzufügen und 5 Minuten bei mittlerer Hitze unter Rühren braten. Jetzt Möhren und Ananas untermischen, weitere 5 Minuten braten und dabei gut umrühren. Nun die Pfannkuchenstreifen zugeben und nochmals 5 Minuten unter Rühren braten.

Schließlich mit Sojasauce, Reisessig und Rohrzucker abschmecken. Gründlich mischen und alles auf kleinster Flamme 8 Minuten ziehen lassen. Dann Pistazien und Walnüsse untermengen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Marcelho

Ich hatte leider nicht alle Zutaten Zuhause daher musste der Pfannkuchen leider wegfallen und die Sojasoße war leider auch leer. Dafür habe ich dann aber geräucherten Tofu verwendet. Schmeckt wirklich sehr lecker und ich werde es bei Zeit noch einmal mit voller Zutatenliste ausprobieren!! :)

12.11.2013 13:15
Antworten