Vegetarisch
Aufstrich
Beilage
Camping
Schnell
Vorspeise
einfach
fettarm
kalt
raffiniert oder preiswert
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Radieschen - Brotaufstrich

Durchschnittliche Bewertung: 3.69
bei 11 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 15.11.2006



Zutaten

für
250 g Quark, 20% Fettgehalt
150 g Joghurt, 10% Fettgehalt
150 g Radieschen
1 Spritzer Zitronensaft
5 Blätter Salbei
Pfeffer
Salz

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten Kalorien pro Portion ca. 100 kcal
Salbeiblätter (wachsen in meinem Garten eigentlich das ganze Jahr über) waschen, trocken tupfen, fein hacken. Unter Quark und Joghurt rühren.
Radieschen in feine Scheiben schneiden oder in Stifte raspeln und unter die Quark/Joghurt-Masse geben. Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken.
Fertig - genießen!
Aufstrich eignet sich besonders auf Vollkornbrot oder Knäcke.
Lässt man den Aufstrich einige Zeit stehen, verfärbt er sich durch die Radieschen rosa. Appart. Falls dies nicht gewünscht ist, fängt man mit den Radieschen an und wendet die geschnittenen Scheiben oder Raspeln in etwas Öl. Gibt dann Salbei und Quark /Joghurt hinzu. Aber das sind mehr Kalorien. Denke, es geht auch durchaus ohne Öl.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Kaschka911

Hallo Schlipskoch, lieben Dank für das leckere Rezept. Die Mischung Radieschen und Salbei hat mich neugierig gemacht. Wir haben den Aufstrich zu Gemüsebratlingen gereicht ...als Dip. Ich habe alles nach Rezept gemacht. Uns hat es sehr gut geschmeckt. Liebe Grüße,

14.06.2016 20:10
Antworten
Haubndaucher

Servus Schlipskoch. Diese Woche hatten wir Radischen übrig und haben diesen Aufstrich zubereitet. Ein wirklich sehr gutes Rezept. Der Aufstrich schmeckt wirklich fabelhaft. Leider mussten wir ein Drittel davon wegtun, weil es für uns zwei Mengenmäßig zu viel war. Trotzdem volle Punktzahl von uns. Liebe Grüße aus Oberbayern. Haubndaucher

11.06.2016 12:53
Antworten
DASA8

Total lecker und so schnell gemacht. Schmeckt als Vorspeise genauso gut wie zum Frühstück. Vielen Dank!!

27.04.2015 12:21
Antworten
Gelöschter Nutzer

Die Zutaten sind sehr gut abgestimmt. Der würzige Salbei und die säure der Zitrone sind mit der leichten schärfe der Radieschen SUERLECKER

15.04.2015 18:30
Antworten
Minzetta

Habe heut zum Abendessen dieses Rezept ausprobiert (weil ich im Garten so viele Radieschen habe und mal was neues ausprobieren wollte) und fand es sehr gut. Da ich keinen Joghurt im Haus hatte, hab ich etwas Saure Sahne zum Quark gegeben und eine Schuss Rapsöl. Ich finde, gerade der Salbei passt wunderbar dazu. Gibt es bald wieder!!!

16.07.2008 21:23
Antworten