Bewertung
(4) Ø3,83
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
4 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 24.12.2007
gespeichert: 1.075 (2)*
gedruckt: 4.536 (19)*
verschickt: 65 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 08.08.2006
186 Beiträge (ø0,04/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
800 g Hähnchenbrustfilet(s)
10 Stange/n Zitronengras, gefrorenes (oder frische, dann selbst einfrieren!)
Mango(s), reife, frische oder 1 Dose Mangopulp
3 Zehe/n Knoblauch
Kaffir-Limettenblätter, gefrorene
1/2  Chilischote(n), getrocknete (kann auch mehr sein)
2 EL Marmelade, Mangomarmelade falls vorhanden

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 25 Min. Ruhezeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Mango schälen, mit einer Gabel zerdrücken (oder einfach die Dose öffnen), Knoblauch zerdrücken, Limettenblätter in feine Streifen schneiden, Chilischote entkernen und ganz klein schneiden, Knoblauch pressen.
Alles zu einer Marinade vermischen, falls noch Mangomarmelade da ist, davon 2 EL dazugeben.

Die Hähnchenbrustfilets in 10 längliche Stücke von ähnlicher Größe schneiden, in die Marinade geben und einige Zeit im Kühlschrank ziehen lassen (1 - 12 Stunden).

Dann die einzelnen Stücke der Länge nach auf je eine Stange Zitronengras aufspießen - deshalb ist es wichtig, dass es gefroren ist.

Alle Hähnchenstücke in eine feuerfeste Form oder aufs Backblech legen, die restliche Marinade darüber geben und ca. 20 Minuten im Ofen bei ca. 180 Grad backen, zwischendurch wenden.

Mit viel Mangosauce kann man die Spieße wunderbar als Hauptgericht mit Basmatireis essen, solo geben sie eine leckere Vorspeise ab. Sie schmecken kalt mindestens genauso lecker - am besten einen Tag später, dann nimmt das Fleisch noch mehr Geschmack von dem Zitronengras an.
Die Spieße sind außerdem ein absoluter Partyrenner (leider ein ziemlich teurer). Als Fingerfood mache ich sie mit weniger Mango und dafür etwas würziger.
Die Mengenangaben der einzelnen Zutaten können nach Belieben und Geschmack variiert werden!