Indien
Asien
Fleisch
Gemüse
Hauptspeise
Reis
Party
Schnell
einfach
Geflügel
Braten
China
Wok
Geheimrezept
Getreide
Paleo
Low Carb

Rezept speichern  Speichern

Chinesische Paprikapfanne

Durchschnittliche Bewertung: 3.83
bei 10 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 10.06.2002 419 kcal



Zutaten

für
500 g Paprikaschote(n), bunt
250 g Geflügelfleisch
Gemüsebrühe
Öl
Sojasauce
Sambal Oelek
Paprikapulver
Curry
Ingwerpulver
Chilipulver

Nährwerte pro Portion

kcal
419
Eiweiß
30,83 g
Fett
28,25 g
Kohlenhydr.
10,56 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Paprika in kleine Würfel, das Fleisch in feine Streifen schneiden. Fleisch mit Sojasoße und etwas Sambal Oelek leicht würzen. 5 EL Öl in eine Pfanne oder Wok geben. Das Fleisch kurz anbraten und danach die Paprika dazugeben. Beides zusammen kurz weiter braten und mit der Brühe dann vorsichtig ablöschen. Ca. 10 Minuten köcheln lassen und mit den Gewürzen abschmecken.
Dazu passt Basmati- und Jasminreis.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

eflip

Ausprobiert und von allen für sehr lecker befunden. Schöne Kombination, einfach zu machen, wunderbare Idee. Gibt's wieder, besten Dank!!

04.10.2017 08:08
Antworten
letti

Sehr witzig das Rezept. Auf dem Foto ist die Hähnchenpfanne mit Bandnueln zu sehen...Aber wo sind die denn in Rezept. Da steht was von Reis als Beilage. Schade sah nämlich sehr lecker und ansprechend aus.

23.04.2016 11:26
Antworten
Blaine

Ich liebe Rezepte, wo keine Mengenangaben stehen, irgendwie ein bischen sinnfrei, oder? "Mit Gemüsebrühe ablöschen" - ja wieviel denn? Welche Mengen haben denn die Leute genommen, die das schon gekocht haben? Hört sich lecker an, aber ich mag keine Experimente. Schade!

30.11.2011 16:03
Antworten
acigrand

Hallo Suuuper lecker. Da ich keinen Sambal Oelek mehr hatte habe ich einfach Chillipulver genommen. Ingwer hab ich frischen hineingerieben. Steht auf meiner "Wieder kochen Liste" Danke Aci

12.02.2007 07:15
Antworten
aeht17

So was von lecker! Leider nur schmeckte unser Jasminreis wie Naturreis. Da ich das erste Mal Jasminreis gekauft habe, war ich enttäuscht. Habt ihr ne Idee, woran das liegt? Ich hab mir ja immer vorgestellt, dass er irgendwie duften und auch anders schmecken würde. Aber dem Rezept hat's keinen Abbruch getan. Vielen Danke - LG aeht

31.10.2006 00:56
Antworten
sarando

Hallo, hört sich sehr lecker an.Wird die Tage ausprobiert. LG Sarando

13.03.2004 10:39
Antworten
Sidhe

Habe zwischen Fleisch- und Paprikawürfeln noch Pilze und Mungobohnenkeimlinge angebraten. Ist wunderbar einfach zu kochen, geht schnell und lässt sich leicht an die gerade vorrätigen Zutaten anpassen.

10.02.2004 15:32
Antworten
thomasius

Hallo Niciha! Dein Rezept hat einen sehr guten Geschmack. Kann das Rezept mit sehr gutem Gewissen weiterempfehlen. Tschüs thomasius

06.02.2004 15:56
Antworten
Galimero

Ist bei uns super angekommen, ich habe allerdings frischen Ingwer dazugegeben, da wir Ingwer mögen. Dazu gab es allerdings Nudel (ups - ich weiss) aber GöGa ist nicht unbedingt Reis.

21.11.2003 11:21
Antworten
21MeMa16

Hat uns gut geschmeckt! Habe nur das Ingwerpulver weggelassen!

04.01.2003 21:05
Antworten