Frühstück
Getränk
Herbst
Kaffee Tee oder Kakao
Weihnachten
Winter
gekocht
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.


Sanfter Zimtkaffee

heiß und durchwärmend

Durchschnittliche Bewertung: 3.83
bei 22 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 14.11.2006



Zutaten

für
400 ml Milch
6 EL Honig
6 TL Kakaopulver, (der dunkle Backkakao)
2 TL Zimt
2 TL Stärkemehl
400 ml Kaffee, (heiß + stark)
Schlagsahne, (geschlagen)
Zimt

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Min. Gesamtzeit ca. 15 Min.
Die Milch bis auf 1/2 Tasse mit dem Honig erhitzen. Mit der restlichen Milch den Kakao mit dem Zimt und dem Stärkemehl anrühren. Angerührten Kakao in die heiße Milch einrühren und alles kurz aufkochen. Kakao sowie Kaffee auf 4 Tassen oder Gläser verteilen. Obenauf einen Sahnetuff setzen und mit etwas Zimt überstäuben.

Wem die 2 TL Zimt zu viel sind, nimmt nur 1 TL, oder auch 1,5 TL oder so.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

GourmetKathi

Der Kaffee hat mir super geschmeckt! Die Sahne habe ich aus Kalorienspargründen weg gelassen. Die Stärke, weil ich nicht wusste, wozu die gut sein soll. Danke für das tolle Rezept! Liebe Grüße Kathi

22.12.2017 19:50
Antworten
Mooreule

Mmh............ist der lecker, Hatte nur einen Teelöffel Sahne übrig, hat für deinen Kaffee aber noch gereicht! Danke für das tolle Rezept! Foto hab ich hochgeladen! Liebe Grüße Mooreule

20.11.2017 13:40
Antworten
küchen_zauber

Ich finde diesen Kaffee sehr lecker. Die Kombi aus Schoki, Kaffee und Zimt............hhmmm.... einzig von der Stärke hab ich weniger genommen (wegen LC), gabs heute nachmittag zum Orangenstollen. Foto hab ich auch gemacht. LG

19.11.2017 15:16
Antworten
Spirale

Hallo, das war lecker. Gut dass du schreibst dass es starker Kaffee sein soll. Weil der Kakao sonst den Kaffee total überdeckt. Ist ein tolles Getränk zum Aufwärmen und schnell gemacht. Kann man auch mal ohne Kuchen nachmittags zu sich nehmen, ist auch nahrhaft. vielen Dank für das Rezept. LG Spirale

15.11.2015 14:08
Antworten
patty89

Hallo Baumfrau der Zimtkaffee ist sehr lecker und relativ schnell zubereitet. Gerne mache ich den mal bei Gelegenheit wieder. Danke fürs Rezept LG Patty

09.01.2015 16:42
Antworten
Mondschein11e

Hallo! Wieso tut man da denn Stärkemehl rein? Soll der Kaffee vom Becher abstehen, oder wie? ;-)

02.01.2008 20:10
Antworten
Baumfrau

Hallo! Hmmm, also "abstehen" soll da eigentlich nix. Weiß auch nicht so recht, was Du damit meinst, im Bezug auf Kaffee ... *kopfkratz* Die Stärke gehört jedenfalls in diesen Zimtkaffee, weil er eben bissel sämig wird. Wie eine dicke (spanische) Schokolade - an die ja auch ein wenig Stärke gehört, ohne dass es dann gleich Schokopudding werden soll. Probier es doch einfach mal aus! ;-) Sonnige Grüße vom Bäumchen.

02.01.2008 21:07
Antworten
Baumfrau

PS: Hab grad Deine Bewertung gesehen ... Offenbar hast Du den Zimtkaffee doch bereits ausprobiert - sonst hättest Du ihn ja nicht bewerten können. Darf ich Dich fragen, was Dir so missfallen hat, dass Du das Rezept "mangelhaft" fandest?

02.01.2008 21:11
Antworten
Baumfrau

Hallo Janine! Also für Heißgetränke ist das echt egal: Er löst sich doch so oder so auf. ;-) Ich würde nur empfehlen, dass es eher kein Tannen- oder Eukalyptushonig oder so sein sollte. Also nix mit einem starken Aroma, das nicht zum Getränk passt. Einfach nur "ganz normalen" Honig. Er eignet sich auch, wenn er eigentlich mal flüssig war und inzwischen auskristallisiert ist oder so. Und gerade zum Erhitzen muss es auch nicht der besonders gute vom Imker ums Eck sein - weil durchs Erhitzen viele gute Inhaltsstoffe ja eh "futsch" sind. Gerade zum Süßen von Heißgetränken kann man also auch prima irgendwelche Honigreste vom Honigkuchenbacken auskratzen oder so. ;-) Guten Appetit auf jeden Fall! Sonnige Grüße vom Bäumchen.

07.12.2006 08:59
Antworten
nanni82

Hallo Bäumchen, ich wieder *grins*... ich kenn mich mit Honig nich so aus. Nimmt man für ein Getränk eher den festen oder den flüssigen Honig?? LG Janine

07.12.2006 08:06
Antworten