Erdbeer - Dickmilch - Torte

Erdbeer - Dickmilch - Torte

Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 03.06.2002 380 kcal



Zutaten

für
125 g Butter oder Magarine
250 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
2 m.-große Ei(er)
50 ml Milch
200 g Mehl
1 TL Backpulver
2 Pck. Schokolade (Erdbeer-Joghurt, 16 Riegel)
8 Blatt Gelatine, weiße
1 Zitrone(n), den Saft
500 ml Dickmilch
750 g Erdbeeren
Fett für die Form

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 2 Stunden 30 Minuten
Fett, 125 g Zucker und Vanillinzucker schaumig schlagen. Eier einzeln unterrühren. Milch einrühren. Mehl und Backpulver mischen unter unterheben. 8 Schokoriegel hacken, unterheben. Den Teig in eine gefettete Springform (26 cm Durchmesser) geben. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd:175°C; Gasherd:Stufe2) zirka 30 Minuten backen. Auskühlen lassen!

Form entfernen. Boden einmal waagerecht teilen. Formrand um den unteren Boden schließen. Gelatine einweichen. Saft und Rest Zucker erwärmen. Ausgedrückte Gelatine darin auflösen, mit Dickmilch glatt rühren.

Etwa 20 Minuten kalt stellen, bis die Masse zu gelieren beginnt.
Inzwischen Erdbeeren waschen, putzen und, bis auf neun zum Verzieren, grob schneiden. 250 g Sahne steif schlagen und unter die Dickmilch ziehen. Erdbeeren unterheben und auf den Teigboden geben. Zweiten Boden darauf setzen.

Zirka 2 Stunden kalt stellen.

Formrand entfernen. Rest Sahne steif schlagen. 1/3 auf der Torte verstreichen. Rest in einen Spritzbeutel mit Sterntüll füllen. Torte mit etwa 16 Tuffs, Rest halbierten Schokoriegeln und Erdbeeren verzieren.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

kruemel-eule

Hallo =) Geht das auch mit TK-Erdbeeren? LG Sigi

11.03.2008 15:39
Antworten
Silberfuechsin

Ich hatte meinen Männe gebeten, mir Dickmilch mitzubringen -und er brachte Buttermilch mit *gg*. Mit etwas mehr Gelatine ist die Torte aber trotzdem etwas geworden und war herrlich frisch und lecker. Ich hatte sie zur Sicherheit noch etwas anfrieren lassen, was sie gleich noch einmal interessanter machte. Vielen Dank für dieses tolle Rezept, das wirklich jeder hinbekommt. :o))

16.06.2006 10:25
Antworten
kleine Hexe

Schmeckt übrigens auch mit Pfirsichen und den entsprechenden Pfirsich-Joghurt-Riegeln die es zur Zeit gibt oberlecker!!

29.07.2003 11:09
Antworten
kleine Hexe

Diese Torte ist wohl zweimal in der Datenbank vorhanden - hat sie aber verdient, sie ist nämlich oberlecker! Eine der besten Erbeertorten, die ich kenne. In der Zutatenliste fehlt hier die Sahne, ich habe 500g genommen. kleine Hexe

07.07.2003 10:19
Antworten
crazylady

Das ist eine unheimlich leckere und erfrischende Torte. Und selbst für Backidioten (so wie ich einer bin) einfach herzustellen. Prädikat: sehr empfehlenswert. LG Crazylady

20.06.2002 13:41
Antworten