Obazda


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

bayerisches Biergartengericht

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 13.11.2006 900 kcal



Zutaten

für
1 Camembert(s), weicher, reifer
1 Pkt. Frischkäse, bei Bedarf auch mit Kräuter
1 Zwiebel(n) oder Schalotte (nur bei Bedarf)
1 Prise(n) Salz
1 Prise(n) Pfeffer
2 Prisen Paprikapulver

Nährwerte pro Portion

kcal
900
Eiweiß
45,13 g
Fett
76,13 g
Kohlenhydr.
9,74 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Camembert in grosse Würfel schneiden und den Frischkäse zugeben (man kann je nach Geschmack auch noch Schnittlauch oder Knoblauch hinzugeben). Den Camembert und den Frischkäse mit der Gabel "zerbazen" (daher auch der Name) - das erfordert ein wenig Kraft. Die Gewürze dazugeben und bis zum Verzehr ruhen lassen.
Das ist bei mir immer das Grundrezept.

Zur Info - beim Originalrezept kommt noch Butter hinzu - ich meine, es ist genug Fett darin.

Anmerkung: Wie gesagt, ob man frische Zwiebeln, Schalotten oder Zwiebelpulver nimmt, hängt davon ab, wann es verzehrt wird und wie lange man es aufheben will.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Berliner_Stulle

uff. ich schaue besser nicht auf die Kalorien. es war lecker und war ruckzuck alle. super.

26.03.2017 15:42
Antworten
Character

Da ich Kümmel nicht mag und nichts ZU fettes kreieren wollte, kam dieses Rezept gerade recht. Es ist zwar kein originaler Obazda, aber ein sehr leckerer Aufstrich! Perfekt zu Brezen und einer Maß. :-)

21.04.2011 13:17
Antworten
moosgruber

Servus, hab ich eben gemacht, ist gut gelungen. Ich hatte 2 Camembert à 125g und eine Packung Frischkäse mit 200g, habs dann gleich mit dem Bier wohl zu gut gemeint, aber nur einen kleinen Schuß reingetan und die Masse wurde zu flüssig. Hab dann fieberhaft überlegt, was ich nehmen soll um zu binden (bin Anfänger) und da sind mir Semmelbrösel eingefallen. Vielleicht ein TL hat gereicht, und keiner hats gemerkt (-stolz-) moosgruber

12.01.2010 18:24
Antworten
WilmasOma

Hallo, ich entrinde den Camenbert immer noch, da wird er noch feiner! Liebe Grüße. WilmasOma.

14.11.2006 18:49
Antworten
misshobbit

hallo, in einen bayerischen obatzdn gehört unbedingt auch kümmel mit rein. und, wenn man mag, ein schluck bier :-) den rest kann man ja dann dazu trinken. schmeckt superlecker zu frischen brezen!!! lg, misshobbit

14.11.2006 12:00
Antworten